Tipps : STADTLICHTER

Eine Auswahl fürs Wochenende

Ablachen.

Ein Mann und sein Hai – das sind der Comiczeichner und Gitarrenkomödiant Fil und seine Handpuppe Sharky. Der frisch von der Leber weg schwadronierende Nonsens-Barde Fil ist so ziemlich das Lustigste, was Berlin zu bieten hat. Spätestens, wenn der Plüschfisch anfängt, in quietschendem Berlinerisch rumzupöbeln. „Fil – Der feuchte Gebieter“ läuft Freitag und Sonnabend um 20 Uhr im Mehringhof-Theater, Gneisenaustraße 2a in Kreuzberg. Karten kosten 15 Euro, ermäßigt 13 Euro. Zu bestellen sind diese unter der Telefonnummer 691 50 99. J.0.

Fabulieren.

Das Wochenende wird fantastisch! Am Sonnabend ab 13 Uhr und am Sonntag ab 10 Uhr steigt das Große Märchenfamilienfest im FEZ, An der Wuhlheide 197, Köpenick. In diesem Jahr ist die Schweiz Patenland der Berliner Märchentage, darum werden spannende Geschichten aus den Bergen erzählt. Klar, kommen Heidi und der Alm-Öhi. Neben Spielen und Bastelangeboten gibt es Alphornmusik und Lagerfeuer. Eintritt: 2 Euro, Familienticket 6,50 Euro. Telefonnummer 53 07 14 21. J.0.

Abtanzen.

Sonnabend bei der Schönen Party in der Kalkscheune, Johannisstraße 2, Mitte. Ab 21 Uhr gibt’s wie immer feine Sounds auf vier Dancefloors. Unter anderem – James Bond lässt grüßen – Agentenbeats und Soundtracks. Gast ist die großartige Christiane Rösinger von Britta. Sie spielt solo und liest aus ihrem Buch „Das schöne Leben“. Karten kosten 10,60 Euro.gba

Analysieren.

Im Botanischen Museum Dahlem, Königin-Luise-Str. 6–8, steigt Sonntag ein Mikroskopierworkshop für Kinder. Von 15 bis 17 Uhr können junge Naturforscher von sechs bis zwölf Jahren die Härchen auf den Brennnesselblättern oder die Fallschirmsamen des Löwenzahns ganz genau unter die Lupe nehmen. Unter sieben Jahren ist der Eintritt frei, ältere Kids zahlen einen, Erwachsene zwei Euro. Informationen im Internet unter www.botanischer-garten-berlin.de. J.O.

Rumferkeln.
Bei den Wildschweinen im Grunewald ist im November Rauschzeit. Was das ist, wie viele Rotten sich im dunklen Wald verbergen und wo man sie gut beobachten kann, erklärt das Ökowerk, Teufelsseechaussee 22–24, Sonntag um 16 Uhr. Die Familienführung in der Dämmerung kostet 7 Euro. Bitte anmelden unter Telefon 68 09 24 33. gba

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben