TIPPS ZU DEN KLEINEN BAHNEN : Dampfloks, Bus-Veteranen und Blicke hinter die Kulissen

AUSSTELLUNG



Die Modellbahn-Ausstellung im ehemaligen Postbahnhof am Ostbahnhof hat vom 30. Oktober bis zum 1. November geöffnet; am Freitag und Sonnabend von 10 Uhr bis 19 Uhr, am Sonntag bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet 6 Euro, für Kinder 2,50 Euro. Zwei Erwachsene und bis zu drei Kinder erhalten eine Familienkarte zum Preis von 15 Euro. An den Ausstellungstagen starten am Postbahnhof auch Sonderfahrten mit von Dampfloks gezogenen Zügen oder mit Omnibus-Veteranen. Informationen zu den Dampf-Zugfahrten durch die Stadt oder nach Werneuchen gibt es unter www.berlin-macht-dampf.com.


VEREIN

Wer Interesse hat, im Verein für Berlin-Brandenburgische Stadtbahngeschichte Weinbergsweg mitzumachen, kann sich auch in den Vereinsräumen informieren. Treffpunkt ist jeden Dienstag ab 16 Uhr an der Liepnitzstraße 27 in Karlshorst. Telefonisch zu erreichen ist der Verein unter 509 88 67, per Mail unter mail@vbbs-weinbergsweg.de. Internet: www.vbbs-weinbergsweg.de

Wer sich für weitere Modellbahn-Klubs interessiert, findet Angaben zu Mitgliedern beim Bundesverband Deutscher Eisenbahn-Freunde unter www.bdef.de.


LOXX-SCHAU

Das Loxx befindet sich im Einkaufszentrum Alexa am Alexanderplatz. Geöffnet ist täglich, auch sonn- und feiertags, von 10 bis 19 Uhr. Letzter Einlass ist jeweils um 19 Uhr. Der Eintritt kostet 12 Euro, für Kinder bis zu 14 Jahren sind es 7 Euro. Familienkarten für zwei Erwachsene und bis zu drei Kinder gibt es für 30 Euro. Jahreskarten kosten für Erwachsene 80 Euro, für Kinder die Hälfte. Im Angebot sind auch Führungen hinter die Kulissen: Jahreskarten kosten für Erwachsene 80 Euro, für Kinder die Hälfte. Für eine angemeldete Gruppe bis zu 20 Personen kostet sie 30 Euro, angemeldete Führungen für Kinder und Jugendliche bis zu 20 Personen kosten 15 Euro. Internet: www.loxx-berlin.de (kt)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben