TONPROBE : Die Staatsoper lädt auf den Bebelplatz

296069_0_8580ab20.jpg
Mit Stil. Barenboim dirigiert ab Sonnabend auf dem Bebelplatz. Foto: promo

Freitag:

Im Juli haben die Toten Hosen vor 17 000 Fans in der Wuhlheide gespielt, diesmal treten sie in der Waldbühne an. Ihr Tourmotto: „Machmalauter“. Das wird die Nachbarn sicher freuen! Ab 19 Uhr; 34 Euro.

Sonnabend: In die Wuhlheide kommt alles, was Rang und Namen hat: Puhdys, City oder auch Karat – bis hin zum Filmorchester Babelsberg. „Ostrock Klassik“ nennt sich das Fest. Los geht’s um 19.30 Uhr; 43 Euro.



Sonnabend und Sonntag:
Bei der „Staatsoper für alle“ (Eintritt frei) auf dem Bebelplatz kommen Klassikfreunde auf den Geschmack. Am Sonnabend, 17 Uhr, bei „Tristan und Isolde“; am Sonntag, 16 Uhr, beim Konzert der Staatskapelle unter Dirigent Daniel Barenboim. Die Konzerte werden auch auf Großbildleinwand übertragen. AG

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben