TONPROBE : Jan Plewka, Rantanplan und Kitty Solaris

Montag. Am liebsten komponiert Kitty Solaris ihre Lo-Fi-Pop-Songs in der heimischen Küche in Prenzlauer Berg. Doch auch viel Songwriting und Jazz und sogar eine Prise White

Stripes sind die Zutaten für die sanften musikalischen Umarmungen, mit denen die Sängerin das kleine Leben im großen Berlin beschreibt. Ab 21.30 Uhr im b-flat in der Rosenthaler Straße, zehn Euro.

Dienstag. Zwei ihrer Gründungsmitglieder spielen heute bei Kettcar, doch die Ska-Punk-Band

Rantanplan gibt’s immer noch. Ab 21 Uhr im

Magnet Club, zehn Euro.

Freitag. Viele haben sich schon an Rio Reiser versucht, seit vier Jahren gehört auch Selig-Sänger Jan Plewka zu den Interpreten der Ton Steine Scherben. Im Deutschen Theater bietet er einen Abend zwischen Theater und Konzert, Rückblick und Hommage. Ab 20 Uhr, 20 Euro.

Sonntag. „Kreisler singt Kreisler“ ist der Titel des Abends, den Diseuse

Sandra Kreisler den politischen Liedern und verträumten Chansons ihres Vaters Georg Kreisler in der Bar jeder Vernunft widmet. 19 Uhr, Karten ab 25 Euro, erm. 12,50 Euro. eve

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben