TONPROBE : Manowar, The XX und Ian Brown

Dienstag. Hier sind Männer noch echte Männer: Bei Manowar, der alten Metalcombo, werden lange Haare geschüttelt und muskelgestählte Arme in die Luft gereckt. Die aktuelle Platte heißt „Thunder in the sky“, und so wird es sich auch anhören. Ab 20 Uhr im Tempodrom,

Karten ab 67 Euro.

Freitag. The XX ist so ungefähr die coolste Indie-Pop- Gruppe, die es im Moment gibt. Klar, dass sie aus London kommen. Klar, dass sie das Internet 2009 mit ihrem Song „Crystalised“ berühmt machte. Und klar leider auch, dass das Konzert ab 20 Uhr im Astra Kulturhaus ausverkauft ist und das Zusatzkonzert ab 23 Uhr ebenfalls. Auf Knien durch Friedrichshain rutschen und um den Verkauf einer Karte betteln lohnt sich sicher!

Sonnabend. Der einstige Stone-Roses- Frontmann Ian Brown tritt ab 20 Uhr im Postbahnhof auf (27 Euro).

Schnulzengeiger André Rieu feiert in der O2-World ab 20 Uhr sein 30-jähriges Bühnenjubiläum, bei dem er noch mal alles auffährt, was er hat: für die Älteren den Straußwalzer „Wiener Blut“, für die junge Fraktion den „Titanic“-Soundtrack. Ab 67,50 Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben