Stadtleben : Tortenschlacht

Hüftgold für Promis und Berliner: Mika Häkkinen feierte mit Mercedes

254290_0_cebbe411.jpeg
Richtig zugeschlagen. Häkkinen, Loona, Grothum, Schöne, Müller (v. l. ). Foto: Steinert

Seit Tagen wird bei Mercedes-Benz am Salzufer schon feste gefeiert: runde 100 Jahre ist die Niederlassung der Autofirma inzwischen in Berlin ansässig. 1909 wurde am Pariser Platz/Unter den Linden die erste eröffnet. Und das erste Berliner Auto 1902 war ein Daimler. In der 2000 eröffneten Mercedes-Welt in Charlottenburg können alle autobegeisterten Berliner Sonnabend und Sonntag von 10 bis 18 Uhr bei der Limousinenschau mit Familienunterhaltung dabei sein. Am gestrigen Sonnabend gab’s dabei einen Höhepunkt für Motorsport- und Kuchenfans.

Für immerhin 5000 Gäste war die Riesengeburtstagstorte ausgelegt, die der ehemalige Formel-1-Weltmeister und Firmenwerbeträger Mika Häkkinen anschnitt. 1700 Eier, 15 Kilo Erdbeeren, 30 Kilo frische Mangos und 250 Liter Sahne hatte Chef-Patissier Georg Willmes vom Hotel Intercontinental sechs Tage lang in der Kalorienschleuder verbacken. Kein Wunder, dass auch die Schauspielerinnen Brigitte Grothum, Barbara Schöne, Autohausleiter Walter Müller und Sängerin Loona ein Stück vom Kuchen haben wollten. Wonach die vierstöckige Back-Pagode schmeckte? Nach lecker Mango-Passionsfrucht, Schokoladenmousse, Orangenkrokant und Erdbeersahne. Loona aß übrigens nicht nur, sie sang und tanzte sich das Hüftgold beim Showprogramm im regelmäßig für Benefizveranstaltungen genutzten Autohaus auch wieder ab. gba

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben