Truckparade : Umzug Rot-Weiß

Am Sonntagnachmittag rollen sechs Weihnachtstrucks mit Livemusik durch die Stadt.

von
315149_0_c20fedf0.jpg

Vier Wochen rollten sie durch Deutschland, heute Abend steigt das große Finale in Berlin. Die 13. Weihnachtstour von Coca-Cola startet gegen 17 Uhr auf dem Kurfürstendamm, drei Stunden später sollen die sechs Weihnachtstrucks und die sechs weihnachtlich geschmückten Motivwagen am Roten Rathaus ankommen. Übersehen lässt sich die Werbeaktion trotz des zu erwartenden Einkaufstrubels auf Ku’damm und Tauentzien ganz sicher nicht. Etwa 500 Meter soll die Kolonne lang sein, blinken und glitzern und im Schritttempo sich bewegen.

Autofahrer, die in dieser Zeit sonst in City West und Ost vorankommen wollen, sollten sich andere Straßen suchen, empfiehlt die Polizei. Denn die Erfahrung der vergangenen Jahre zeigt, dass Zehn-, wenn nicht Hunderttausende am Straßenrand stehen und den amerikanischen Weihnachtsumzug bestaunen. Und da kann es sich schon mal stauen.

Auf dem ersten Motivwagen steht der amerikanische Weihnachtsmann, „Santa Claus“, vor seiner Blockhütte, eingerahmt in eine Winterlandschaft, und begrüßt das Publikum. Dahinter folgt ein Wagen, auf dem ein Kinderchor Weihnachtslieder singt. Eine Coverband auf dem dritten Wagen gibt internationale Weihnachtslieder und Songs des Getränkeherstellers zum Besten. Der vierte Motivwagen trägt eine sehr große Weihnachtspyramide durch Berlin, der fünfte einen Gospelchor. Den Schluss bildet ein Motivwagen, auf dem Santas Rentierschlitten besichtigt werden kann.

Zwischen 17 und 18 Uhr ist die Karawane vom Kurfürstendamm Ecke Uhlandstraße bis zum Wittenbergplatz unterwegs. Dann geht es über Kurfürstenstraße und Potsdamer Straße weiter, gegen 18.45 Uhr wird der Umzug am Brandenburger Tor erwartet. Von hier aus fahren die Weihnachtstrucks über die Linden bis zum Roten Rathaus. Dort übergibt der Konzern einen Spendenscheck an die Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“.

Im nächsten Jahr, das kündigt Coca-Cola schon jetzt an, wird es selbstverständlich wieder einen Weihnachtsumzug geben.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben