Überblick : Die Echo-Preisträger 2011

Album des Jahres: Unheilig ("Große Freiheit")

Künstler National Rock/Pop: David Garrett

Künstler International Rock/Pop: Phil Collins

Künstlerin National Rock/Pop: Lena

Künstlerin International Rock/Pop: Amy Macdonald

Gruppe National Rock/Pop: Ich + Ich

Gruppe International Rock/Pop: Take That

Künstler/Gruppe Deutschsprachiger Schlager: Andrea Berg

Künstler/Gruppe Volkstümliche Musik: Amigos

Künstler/Gruppe HipHop/Urban: Eminem

Gruppe Rock/Alternative National: Unheilig

Gruppe Rock/Alternative International: Linkin Park

Erfolgreichster Newcomer des Jahres National: Lena

Erfolgreichster Newcomer des Jahres International: Hurts

Hit des Jahres: Israel "Iz" Kamakawiwòole ("Over the Rainbow")

Erfolgreichster nationaler Act im Ausland: The Baseballs

Erfolgreichste DVD-Produktion National: David Garrett ("Rock Symphonies - Open Air Live")

Erfolgreichster Live-Act National: Ich + Ich

Bestes Video National: Rammstein ("Ich tu dir weh")

Radio-Echo: Silbermond ("Krieger des Lichts")

Medienpartner des Jahres: Brainpool, Stefan Raab, die ARD und ProSieben mit "Unser Star für Oslo"

Handelspartner des Jahres: iTunes-Store

Produzent/Produzententeam des Jahres: Henning Verlage, "Der Graf" und Kiko Masbaum (Unheilig, "Große Freiheit")

Lebenswerk: Annette Humpe

Kritikerpreis National: Pantha du Prince ("Black Noise")

Ehren-Echo: Silbermond, Gerd Gebhardt

Echo Hall of Fame: Peter Alexander

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben