Stadtleben : Vier Räder statt vier Hufe

Der sensible Apache blieb ausnahmsweise zu Hause. Ebenso der Fuchswallach „Warum nicht“: Am Montagabend tauschte Dressurreiterin Isabell Werth ihre sonst übliche vierhufige Gesellschaft gegen vierrädrige und menschliche. In der Mercedeswelt am Salzufer hielt die mehrfache Olympiasiegerin vor mehr als 1000 Reitsportfans einen Vortrag übers „Training von Dressurpferden“. Auch Springreiter Alois Pollmann- Schweckhorst wechselte vom Sattel ans Rednerpult und referierte über richtiges Training – ganz ohne Beistand von seiner Stute Candy. Gastgeber war Andreas Tetzloff, Mitglied der Geschäftsführung bei Mercedes. Und SPD-Politiker Peter Danckert war gleich in einer Doppelfunktion vor Ort: als Vorsitzender des Bundestags-Sportausschusses und als Präsident des Landesverbands Pferdesport. dma

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben