Stadtleben : VOM BUCH ZUR FEIER

DAS FEST

Das 12. Literaturfest am Kollwitzplatz findet an diesem Sonntag von 11 bis 20 Uhr statt, von 13 bis 19.30 Uhr gibt es ein Bühnenprogramm. Julia Franck liest um 14 Uhr, Daniela Dahn um 15 Uhr, Michael Flotho um 17.45 Uhr und Sophie Rois um 19 Uhr. „Poesie und Politik“ ist das Thema eines Gesprächs, zu dem die Autoren Annett Gröschner, Claudia Rusch und Salli Sallmann um 16.30 Uhr zusammenkommen.

DER PREIS

Am Sonnabend, 16 Uhr, lesen in der Bibliothek am Wasserturm, Prenzlauer Allee 227/228, die zehn nominierten Autoren. Im Anschluss findet die Preisverleihung statt. Beim Fest am Sonntag, 17.15 Uhr, werden die Preisträger vorgestellt, der Sieger trägt aus seinem prämierten Werk vor. Neben Gerrit Bartels vom Tagesspiegel gehören der Schriftsteller Ingo Schulze und die Lektorin Constanze Neumann vom Verlag S. Fischer zur Jury.

DIE WOCHE

Die Literaturwoche dauert vom 13. bis 26. Juni, die gut ein Dutzend Veranstaltungen finden an verschiedenen Orten statt. Am 18. Juni, 20 Uhr, gibt es eine große Berliner Bücher- Nacht in der Literaturwerkstatt der Kulturbrauerei, Schönhauser Allee 36. Moderiert von Christoph Links lesen Julia Schoch und Susanne Schädlich aus ihren aktuellen Büchern. Die Lange Nacht der Lyrik beendet am 26. Juni, 20.30 Uhr, die Literaturwoche.

DER VEREIN

Der im Jahr 2001 gegründete Verein Literaturort Prenzlauer Berg ist erreichbar über den Georg-Büchner-Buchladen, Wörther Straße 16 in Prenzlauer Berg, Telefon 442 1301. Dessen Inhaberin Sabeth Vilmar ist zugleich Vereinsvorsitzende. Weitere Information zu dem Verein und dem von ihm veranstalteten Wettbewerb, der Literaturwoche und dem -fest gibt es im Internet unter www.literaturortprenzlauerberg.de ac

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben