WAS LÄUFT WO : Von Zombies und Don Quichotte – das sind die Festivalfilme

DIE ERÖFFNUNG

Zu Beginn läuft diesen Mittwoch ab 19.30 Uhr der Streifen Rammbock im Kino International, bei dem sich in Berlin ein Zombie-Virus ausbreitet.

MEHR SPIELFILME

In Die Liebe und Viktor spielt Rolf Zacher den Don Quichotte Prenzlauer Bergs (Freitag ab 17.30 Uhr in der Passage, die Darsteller sind anwesend).

Unbelehrbar zeigt die Geschichte einer 40-jährigen Hilfskellnerin, die nach Berlin zieht, um endlich lesen zu lernen

(Freitag, 18 Uhr, im Babylon).

BERLIN-DOKUMENTATIONEN

Funkstille ist eine Liebeserklärung an das Funkhaus Nalepastraße (Freitag, 20.30 Uhr, im Babylon), in Frauenzimmer erzählen ältere Berliner Prostituierte aus ihrem Alltag (Montag, 22.30 Uhr, im Babylon).

Zeitfenster dokumentiert,

was mit den Einzelteilen des

Palasts der Republik geschah (Montag ab 22.30 Uhr im Filmtheater am Friedrichshain).

KURZFILMNACHT

Am Donnerstag ab 22.30 Uhr werden im Filmtheater am

Friedrichshain zehn Kurzfilme gezeigt (Wiederholung ist am

Freitag um 22.15 Uhr in der

Passage). Tsp

Noch mehr Filme, alle Adressen und Anfangszeiten im Internet unter

www.achtungberlin.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben