Weihnachtsmarkt : Lichterglanz und Rummelspaß

Noch mal schnell an den Feiertagen auf den Weihnachtsmarkt? Viele haben in Berlin noch ein paar Tage geöffnet - sogar Heiligabend. Hier finden Sie eine Übersicht

Daniela Martens,André Görke
311923_0_6bb9bab6.jpg
Lucia-Weihnachtsmarkt. Bummel ohne großen Rummel in der Kulturbrauerei. -Foto: David Heerde

NOSTALGISCH



Zwischen Staatsoper und Opernpalais stehen die 200 Holzbuden des Nostalgischen Weihnachtsmarkts: Kunsthandwerker, Zuckerbäcker, Mandelbrenner, Kastanienröster, Kerzendreher, Laternenbauer und eine Krippe mit lebenden Tieren und Holzpferde-Karussell. Den Besuchern gefällt es: Bei einer Studie landete er auf Platz drei der gemütlichsten Weihnachtsmärkte „im deutschsprachigen Raum“. Der Weihnachtsmarkt ist bis 27. Dezember (11.30 Uhr bis 21 Uhr)  geöffnet - allerdings nicht am 24. Dezember. Mehr Details unter: www.berliner-weihnacht.de


RIESIG

Am Roten Rathaus überragt ein 50-Meter-Riesenrad alle Buden. In den Gondeln kann man Glühwein trinken und bei Lesungen Weihnachtsgeschichten lauschen. Um den Neptunbrunnen führt eine Schlittschuhbahn (So.–Do. 11–21 Uhr, Fr.–Sa. 11–22 Uhr). Der Weihnachtsmarkt hat bis 27. Dezember geöffnet - nicht aber am 24. Dezember.


JÜDISCH

Was es mit dem jüdischen Lichterfest auf sich hat, erfährt man im Glashof des Jüdischen Museums, Lindenstraße 9-14 in Kreuzberg: beim Chanukka-Markt mit Produkten aus der ganzen Welt, jüdischen Spezialitäten und einem ausgefallenen Begleitprogramm – mit Puppenspiel, Live-Konzerten, Kitsch und Kunst (täglich 12-18 Uhr). Der Weihnachtsmarkt ist bis 27. Dezember geöffnet - am 24. Dezember allerdings nicht. Mehr Details im Internet: www.jmberlin.de


HERRSCHAFTLICH

Der Markt (Spandauer Damm 10) vor dem Schloss Charlottenburg hat rund 250 Stände, darunter einen vom Tagesspiegel. Dort werden etwa Bücher der Tagesspiegel-Autoren verkauft, aber auch handgeschöpfte Schokolade und Wein (Mo-Do 14-22 Uhr, Fr-So 12-22 Uhr). Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt bis 27. Dezember - am 24. Dezember allerdings nicht. Mehr Details im Netz: www.weihnachtsmarkt-vor-dem-schloss-charlottenburg.de 

Berliner Weihnachtsmärkte
311318_0_b8e66600.jpgAlle Bilder anzeigen
1 von 9Foto: dpa
23.11.2009 15:18Bereits zum 36. Mal öffnet der traditionelle Weihnachtsmarkt in der Spandauer Altstadt. -

 
BERLINISCH

An der Gedächtniskirche stehen 170 Buden um eine 20 Meter hohe Blautanne aus Lichterfelde herum (So.–Do. 11 bis 21 Uhr, Fr.– Sa. bis 22 Uhr). Dieser Weihnachtsmarkt ist bis 3. Januar 2010 geöffnet - mehr Details unter www.schaustellerverband-berlin.de


KÜNSTLERISCH

Alte Handwerkskunst findet man in den Zeltbuden des Weihnachtszaubermarkts auf dem Gendarmenmarkt (So.–Do. 11–22 Uhr, Fr–Sa 11–23 Uhr). Der Weihnachtsmarkt ist bis 31. Dezember geöffnet - an Heiligabend von 11 Uhr bis 18 Uhr, in der Silvesternacht bis 1 Uhr. Mehr Details im Netz: www.gendarmenmarktberlin.de


GIGANTISCH

Der Markt zwischen Jannowitzbrücke und Alex wirbt mit Superlativen: etwa mit den „größten mobilen Fahrgeschäften der Welt“ (Mo.–Fr. 13–22 Uhr, Samstag und Sonntag von 10–22 Uhr).


TOURISTISCH

Die Winterwelt am Potsdamer Platz ist noch bis 3. Januar geöffnet - der Weihnachtsmarkt aber nur bis 27. Dezember (Heiligabend von 10 Uhr bis 16 Uhr). Mehr unter www.winterwelt-berlin.de

ALTSTÄDTISCH

Der Weihnachtsmarkt in Spandau ist nur bis 23. Dezember geöffnet. 

Mehr Details zu Weihnachtsmärkten in Berlin finden Sie unter diesem Link


0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben