Stadtleben : Weißer Traum von Weihnachten

Coole Aussichten aufs Fest im KaDeWe

Weihnachten hat viele Aspekte. Eine ganz beträchtliche Bandbreite davon präsentierte das KaDeWe zum Auftakt der Saison. Draußen in den Schaufenstern gibt es glitzrige Weihnachten zu sehen. eine Winterreise nach Paris, London, Brüssel, Moskau, Barcelona, Athen, Rom, Prag und Wien zeigt coole Designerbäume in Weiß, Gold, Blau und Silber, dazu mit Pailletten und Schmucksteinen schimmernde lange Abendkleider. Drinnen gab’s dann was mit Herz. Unter dem sechs Meter hohen, mit über 80 000 Schneekugeln geschmückten weißgoldenen Riesenbaum im Eingangsfoyer ließ KaDeWe-Chef Patrice Wagner kurz die Highlights Revue passieren, die sich zum 100sten Geburtstag in seinem Haus abgespielt haben. Ein besonderer Höhepunkt für ihn sei die Party für die 2000 Mitarbeiter gewesen. Die Mitarbeiter hatten bei dieser Party gesammelt. Das Ergebnis in Gestalt eines Schecks über 20 000 Euro übergab die Betriebsratsvorsitzende Rosa Loy an Sabine Werth, die Vorsitzende der Berliner Tafel e.V. Bestimmt ist das Geld für einen neuen Kinderimbiss in der Arminiushalle in Moabit. Dort sollen ab März Kinder aus problembeladenen Familien gesundes Essen zum Preis von einem Euro bekommen. Auch der KaDeWe-Weihnachtsmann trägt in diesem Jahr Weiß und Gold, zog mit Fanfare ein, gefolgt von Kindern aus der Kita Pinocchio in Prenzlauer Berg. Die wurden schon mal mit weißen Kuscheltieren auf die Zeit der Geschenke eingestimmt. Bi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben