Wochenendtipps : Eine Auswahl für Berlin und Brandenburg

Ausdruckstanz und Krippenspiel.

IN BERLIN

Wolf im Wasser. Die Boddinstraße in Neukölln ist ein ziemlich künstlerischer Ort. Deshalb wird dort auch nicht Advent, sondern „Art-vent“ gefeiert. Und zwar am Sonnabend und Sonntag von 12 bis 20 Uhr – mit Ausstellungen, Lesungen, Theaterstücken, Konzerten und Performances. Und auf dem Boddinplatz steht ein Märchenzelt. Dort werden Märchen nicht einfach nur erzählt, sondern getanzt – etwa die Geschichte vom „Wolf, der mit dem Wasser sprach“. Das ganze Programm unter www.das-artvent.de.

Ausdruckstanz und Punsch. Ebenso künstlerisch weihnachtet es im Kulturzentrum Schokoladen in Mitte – beim Winterhoffest und Weihnachtsmarkt an der Ackerstraße 169, Sonnabend ab 15 Uhr und am Sonntag ab 13 Uhr. Es gibt Kunsthandwerksstände, Konzerte, Theater, Kino, Karaoke, Punsch, Waffeln, polnische Weihnachtslieder, Extrem-Ausdruckstanz und eine Satire mit dem Titel „Polnische Weihnacht ist immer noch die längste der Welt“. Abends wird das Fest auf drei Tanzflächen zur Party. Infos unter www.schokoladen-mitte.de.

Weihnachtliche Zeitreise. Auf dem Gutshof Schloss Britz werden beim Mittelalterlichen Weihnachtsmarkt Märchen erzählt, Fanfaren ertönen, Kinder verkleiden sich als Ritter beim Turnier. Zu bestaunen sind Gaukler, die mit Feuer jonglieren, und Marktleute, die manchmal ihre Stände verlassen, um für die Besucher zu tanzen. Geöffnet ist Sonnabend und Sonntag von 11 und 21 Uhr. Infos: www.mittelalter.ws.

IN BRANDENBURG

Krippenspiel und Plauderei. Paretz bei Potsdam feiert am Sonntag ab 11 Uhr seine traditionelle Dorfweihnacht mit Markt, Chormusik und einem großen Krippenspiel. Ab 16 Uhr ziehen Kinder mit Tieren durch den Ort – auf der Suche nach einer Herberge, die sie schließlich im Storchenhof finden. Besucherkinder können in einem Engelskostüm mitspielen. Um 11 und 15 Uhr beginnen unterhaltsame Führungen durch das Schloss. Paretz ist wegen Brückenarbeiten nur über Falkenrehde zu erreichen. Informationen unter der Telefonnummer 033233/80 747 oder im Internet: www.spsg.de.

Bläser und Sänger. Die zum begehbaren Denkmal umgestaltete Förderbrücke „F 60“ in Lichterfeld bei Finsterwalde wird am Sonnabend ab 17 Uhr zur Kulisse für ein Turmblasen und einen Chor. Zu ebener Erde findet vor dem „liegenden Eifelturm“ ein beschaulicher Abend mit Lagerfeuern, Glühwein, Bratwurst, Süßspeisen und natürlich dem Weihnachtsmann statt. Auskünfte unter 03531/60 800 oder unter www.f60.de.

Kerzen und Leuchter. In die Zeit der Weihnachtsfeste am königlichen Hof werden die Teilnehmer einer Familienführung am Sonnabend ab 17 Uhr im Schloss Rheinsberg versetzt. Dabei geht es unter anderem um das Entzünden und Löschen von Kerzen auf den Kronleuchtern. Auskünfte unter der Nummer 033931/7260 oder unter www.spsg.de.

Show und Gesang. Der Freizeitpark Tropical Islands in Krausnick feiert am Sonnabend ab 17 Uhr sein fünfjähriges Bestehen. Alle Geburtstagskinder erhalten an diesem Tag freien Eintritt. Die Shows sollen bis in die frühen Morgenstunden dauern. Als Stargast wird die Pop-Sängerin Loona erwartet. Für das Jubiläumsprogramm wird kein zusätzlicher Eintritt erhoben. Auskünfte unter der Telefonnummer 035477/60 50 50 oder im Internet unter www.tropical-islands.de. dma/Ste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar