Wochenendtipps : Orte und Termine

Freiluftkino, Skate-Nacht und Didgeridoo-Festival. Berlin hat am Wochenende viel zu bieten.

von und

FILME OHNE DACH
Im Freiluftkino Insel im Sommergarten des Cassiopeia, Revaler Straße 99 in Friedrichshain, hat die Saison schon begonnen. An diesem Sonntag, 21 Uhr, läuft dort „El Secreto de Sus Ojojs – In ihren Augen“(OmU), ein argentinischer Polit-Thriller über die Zeit der argentinischen Militärdiktatur (www.freiluftkino-insel.de). Im Freiluftkino Kreuzberg, Hof des Künstlerhauses Bethanien am Mariannenplatz, startet das Saisonprogramm an diesem Freitag um 21.30 Uhr (www.freiluftkino-kreuzberg.de; Infos zu den Kinos in den Volksparks Friedrichshain – ab 18. Mai – und Rehberge – ab 21. Mai – gibt es unter www.freiluftkino-rehberge.de und www.freiluftkino-friedrichshain.de). Das Freiluftkino Hasenheide zeigt seinen ersten Film am 1. Juni (www.freiluftkino-hasenheide.de). Wieder dabei sind auch die Open-Air-Kinos am Kulturforum Potsdamer Platz (ab 27. Mai) und im Garten der Museen Dahlem in der Lansstraße und (ab 2. Juni, Infos unter www.yorck.de) sowie vor dem Schloss Charlottenburg und auf der Freilichtbühne am Weißen See (beide ab Juli, www.kinoundkonzerte.de).

AUF ROLLEN
Die erste Skate-Nacht des Jahres findet am Sonntag in der Innenstadt statt, vom Alexanderplatz geht es über den Schlossplatz und die Friedrichstraße in Richtung Stresemannstraße, dann weiter über Budapester Straße und Wittenbergplatz zum Kurfürstendamm und bis zur Schlossstraße, in nördlichem Bogen mit Zwischenstation im Tiergarten wieder zurück. Die Strecke ist 24 Kilometer lang. Achtung: Die Startzeit wurde auf 20 Uhr verlegt, bereits ab 18.30 Uhr ist auf dem Alexanderplatz ein Showprogramm geplant. Bis Herbst wird nun alle zwei Wochen geskatet, eine Schutzausrüstung wird dringend empfohlen, das Startgeld beträgt zwei Euro. Weitere Informationen gibt es im Internet unter der Adresse www.berlin.skatebynight.de.

VOLLES ROHR
Das Didgeridoo-Benefiz-Festival findet von Freitag bis Sonntag auf der „Insel Berlin“, Alt-Treptow 6, statt. Programm gibt’s jeweils von 9.30 Uhr bis spätabends auf mehreren
Bühnen. Der britische Didgeridoo- Pionier Stephen Kent tritt am Freitag um 19.45 Uhr auf,
der gefeierte Italiener Andrea Ferroni steht am Sonntag ab 17 Uhr auf der Bühne. Der Weltrekordversuch im Massenpusten ist für Sonnabend ab 17 Uhr geplant. Die Tageskarte kostet 12 Euro, das Kombiticket für sämtliche Tage 28 Euro. Informationen gibt es telefonisch unter der Nummer 623 95 25 oder im Internet unter der Adresse www.didgevent.com.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben