Wohin in Berlin und Brandenburg : Die Wochenendtipps

Braune Knollen, Zucker für Neukölln und Wassermusik.

Wassermusik. „6000 Kubikmeter Klarinettenmusik“ versprechen die Veranstalter des weltweit ersten Kontrabassklarinetten-Festivals: Am Freitag und Sonnabend um 20 Uhr spielen sechs Musiker aus Frankreich, der Schweiz, USA und Deutschland auf ihren 2,70 Meter großen Instrumenten. Veranstaltungsort ist der Kleine Wasserspeicher an der Diedenhofer Straße in Prenzlauer Berg, Eintritt 10 Euro. Infos unter: www.nabicht.de


Braune Knollen. Eine Menschenmenge wird am Wochenende wieder hinter dem Traktor über das große Feld der Domäne Dahlem laufen und braune Knollen aus den Furchen klauben: Zum 11. Mal wird am Sonnabend und Sonntag auf dem Gut das Kartoffelfest gefeiert (10 – 19 Uhr). Die Kartoffeln können die Erntehelfer gleich im Feuer rösten. Auf dem Hof gibt es noch andere Kartoffelgerichte zu essen, dazu Musik, ein Bühnenprogramm, Spiel- und Bastelaktionen und einen Kunsthandwerksmarkt. Eintritt 2 Euro.

Zucker für Neukölln. Für viele Neuköllner ist nicht Weihnachten das Fest des Jahres, sondern das Zuckerfest – der wichtigste Feiertag der Muslime, das traditionelle Fastenbrechen zum Ende des Ramadan. Am Sonnabend und Sonntag wird deshalb auf der Karl-Marx-Straße gefeiert (jeweils ab 12 Uhr) mit einem „interkulturellen Bühnenprogramm“, Kunsthandwerks- und Essensständen. Die Geschäfte sind am Sonntag geöffnet.

IN BRANDENBURG

Fahrrad und Kultur. Die Orte rund um den Schwielowsee heißen am Sonntag speziell die Radfahrer willkommen. Ab 11 Uhr gibt es in Geltow, Caputh, Ferch, Petzow und Werder Musik, Theater, Ausstellungen, Führungen und kulinarische Überraschungen. Im Schlosspark Caputh wird zum Fahrradsonntag von 13 bis 19 Uhr ein Gartenfest gefeiert. Infos zu den Strecken unter Tel. 033 209/ 708 89, www.schwielowsee-tourismus.de.

Kraniche und Gänse. Zugvögel stärken sich auf Brandenburgs Feldern für den Weiterflug in den Süden. Der Einflug der Vögel kann am Sonnabend auf einer Wanderung im Unteren Odertal in Gartz beobachtet werden. Treffpunkt: Café „Zum Mühlenteich“ an der B 2, 17.30 Uhr. Eine weitere Aktion findet ab 17 Uhr im Heinz Sielmann Naturparkzentrum Wanninchen in Görlsdorf bei Luckau statt. Auskünfte unter Tel. 03332/ 516406, www.unteres-odertal.de sowie Tel. 03544/557755, www.naturwacht.de.

Kastanienzeit. Am Schaugehege der Sielmanns Naturlandschaft Döberitzer Heide vor der westlichen Berliner Stadtgrenze an der B 5 steigt am Sonnabend zwischen 15 und 19 Uhr das Kastanienfest. Alle Kinder, die Kastanien und Eicheln mitbringen, erhalten Gratiseintritt. Um 16.30 Uhr findet eine Wildtierfütterung statt. Infos unter Tel. 033 234/248 90, www.sielmann-stiftung.de.

Kürbisse und Kultur. Mehr als 100 000 Kürbisse sind bis 8. November auf dem Erlebnishof Klaistow südwestlich Berlins zu sehen. Täglich (10 und 18 Uhr) können 400 Sorten, künstlerische Bilder, Rezepte und eine Kürbisküche bestaunt werden. Am Wochenende findet ein Hoffest statt. Infos: Tel. 033 206 / 61070, www.buschmann-winkelmann.de.

Handwerk und Kahnfahrt. Lübben feiert am Wochenende (jeweils 10 Uhr) sein Spreewaldfest, mit Markttreiben, traditionellem Handwerk, Bühnenprogrammen, Feuerwerk und Kahnfahrten. Auskünfte: Tel. 03546 / 3090, www.spreewaldstadt-luebben.de dma, Ste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben