Zappeln, Witzeln, Grinsen : Lenas Tourneeauftakt in der O2-World

In Berlin startete Lena am Mittwochabend ihre Deutschlandtournee. Die Großarena am Ostbahnhof ist zwar nur zur Hälfte gefüllt, der guten Stimmung in der Halle tut das allerdings keinen Abbruch.

von
Lena singt zum Auftakt ihrer Deutschland-Tournee in der Berliner O2-World. Foto: dapdAlle Bilder anzeigen
Foto: dapd
13.04.2011 22:57Lena singt zum Auftakt ihrer Deutschland-Tournee in der Berliner O2-World.

Ihrem Aufruf zum Headbangen will in der Halle keiner so recht folgen, ansonsten hat Lena Meyer-Landrut ihr Publikum im Griff: Mit großer Band und reichlich Lichtshow bestreitet die 19-Jährige am Mittwochabend ihr Konzert in der O2-World und damit den Auftakt ihrer Deutschlandtournee, einen Monat vor ihrem Titelverteidigungs-Versuch beim Eurovision Song Contest. Ausverkauft ist die Halle nicht, der Oberrang komplett abgehängt. Zum Tanzen bringt Lena ihre Fans trotzdem.

Ob sie nicht lieber eine kleinere Arena buchen sollte, haben Skeptiker vorab gewarnt. Aber dieses Ensemble hätte ohnehin auf keine andere Bühne gepasst: Background-Chor, Tänzerinnen, Band mit Streichern, die Keyboarder thronen auf Podesten. Im Mittelpunkt steht dennoch immer Lena.

Sie zappelt, witzelt, grinst breit über beide Großbildleinwände. Die gute Laune wirkt echt. Und nach einer Stunde singt sie „Taken By A Stranger“. Der lange Applaus ist, wenn es gut läuft, ein Vorgeschmack auf Düsseldorf.

Die Wochen bis dahin werden stressig: Schon diesen Donnerstag steht sie in ihrer Heimatstadt Hannover auf der Bühne, dann geht es weiter nach Frankfurt am Main, Dortmund und Hamburg, insgesamt gibt es neun Konzerttermine. Überall haben die Veranstalter die größten verfügbaren Arenen gebucht, in den meisten Städten gibt es noch Karten. sel

Eine ausführliche Konzertkritik lesen Sie morgen im Kulturteil des Tagesspiegel.

Autor

10 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben