Zoo Berlin : Doppelter Nachwuchs bei den Riesenkängurus

Im Zoologischen Garten freut man sich über volle Beutel. Bei den Roten Riesenkängurus, den größten lebenden Beuteltieren der Erde, wurden zwei Jungtiere geboren. Das Geschlecht der Tierbabys ist noch unbekannt.

Anfang Juni und Ende Juli schauten erstmals die Jungtiere aus dem Beutel der beiden Muttertiere, wie der Berliner Zoo am Montag mitteilte. Das ältere der beiden Jungen stehe mittlerweile ganztägig auf eigenen Füßen. Das Jüngere lasse sich von seiner Mutter immer noch gerne im Beutel herumtragen.

Das Geschlecht der Tiere ist den Pflegern noch unbekannt, da sie ihnen den Stress der körperlichen Untersuchung bislang noch ersparen wollten, wie ein Sprecher sagte. Rote Riesenkängurus besiedeln fast flächendeckend den australischen Kontinent. Mit einem Gewicht von bis zu 90 Kilogramm sind voll ausgewachsene Männchen die größten lebenden Beuteltiere der Welt. Die Art ist nicht bedroht und wird gebietsweise kontrolliert gejagt. (ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben