STADTLICHTER  :  STADTLICHTER 

Themen – Trends – Termine

Konzerte für Kirchenrettung.

Seit Pfingsten vorigen Jahres ist der Gottesdienstraum der Philippus-Kirche gesperrt, das Dach der Kirche droht einzustürzen. Unter der Internetseite www.rettet-philippus.de haben sich Engagierte zusammengeschlossen, um das Gebäude zu retten. Auch Benefizkonzerte werden organisiert, teilweise mit Künstlern der Staatskapelle Berlin und der Berliner Philharmoniker. Am 10. Januar gastiert das Erlenbusch-Quartett mit Michael Barenboim (Beethoven, Schönberg) im Gemeindesaal der Nathanael-Kirche, Grazer Platz 2; am 14. Januar 16.30 Uhr, gibt es im Gemeindesaal der Philippus-Kirche, Stierstraße 18, ein Kinderkonzert („Winterlieder“) mit Christian Rau und Freddy Conrad vom Liederhaus. Am 28. Januar hält Kerstin Wittmann-Englert, Professorin an der TU Berlin, einen Vortrag zum Thema „Zelt, Schiff und Wohnung – Kirchenbauten der Nachkriegsmoderne und die Philippus-Kirche in Berlin-Friedenau“. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei; die Veranstalter bitten um Spenden. Mehr Details unter www.rettet-philippus.de AG

Kurz und britisch. Filme aus dem Mutterland des schlechten Wetters, Konzerte, Party, Film-Workshop, Open Screening, Ausstellung – all das gibt’s beim vierten Kurzfilmfestival „British Shorts“ vom 14. bis 17. Januar im Kino Sputnik, Hasenheide 54, in Kreuzberg. Zweite Festivalstätte ist auch diesmal wieder das Studio der Schaubühne am Lehniner Platz in Charlottenburg, wo am 16. abends nach dem um 20.30 Uhr startenden Kurzfilmprogramm die One-Woman-Electronic-Rockband Monotekktoni vom Berliner Label Sinnbus eines ihrer seltenen Live-Sets spielt. Vorher verrührt am 14. um 22.30 Uhr in der Sputnik-Kinobar schon das Sound 8 Orchestra in seiner Show Elektroklänge mit Super-8-Filmen. Und am 17. Januar singen hier um 20.30 Uhr zum Festivalende Ella Chord und Gary Flanell. Die „British Shorts“ zeigen wie immer einen wilden Genremix aus Drama, Comedy, Thriller, Dokumentarfilm, Experimentellem, Animationen und Musikvideos. Eintritt: 5 Euro, Festivalticket 25 Euro, vollständiges Programm im Internet unter www.britishshorts.de und www.lichtspielklub.de.gba

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben