STADTLICHTER  :  STADTLICHTER 

Themen – Trends – Termine

Pro & Contra zu Knut.

Der Zoo will den gestorbenen Eisbären ausstopfen lassen – doch viele von Knuts Fans reagieren auf den Plan mit Bestürzung. Auch die Mehrheit bei unserer Umfrage vom Wochenende spricht sich gegen die Pläne aus: 74,6 Prozent der Anrufer wollen Knut nicht ausgestopft sehen, online sind 69 Prozent der Teilnehmer dagegen. Tsp

Lärmschutzwand steht. Das SO36 kann bald wieder richtig aufdrehen: Die Lärmschutzwand im Kreuzberger Club in der Oranienstraße steht, auch Notausgänge und Lüftungen wurden gedämmt. Das Ordnungsamt muss zwar noch messen, ob auch alles so wirkt, wie es soll. Die Clubbetreiber aber feiern schon mal, und zwar am 9. April mit den Punkrockern von Eatus Fetus und der Sängerin Christiane Rösinger. Wie andere Clubs kämpfte das SO36 zwei Jahre um die Existenz. Grund für den Ärger war ein Anwohner, der sich über Lärm beschwert hatte. Daraufhin verlangte das Ordnungsamt Zimmerlautstärke oder den Einbau einer Schallschutzwand. Aus dem Briefwechsel, den die Betreiber „Terrorkorrespondenz“ nennen, soll auf der Party vorgelesen werden. spa

Disko in Spandau. Nach zwei erfolgreichen Probeveranstaltungen im Februar ist jetzt an jedem Wochenende im Spandauer Ratskeller Partystimmung für ein Publikum ab Mitte 20 angesagt. Gestern unterzeichnete Baustadtrat Carsten Röding (CDU) den Pachtvertrag mit dem FCES Catering & Eventservice. Bereits am 1. April steigt die zweite „Baustellenparty“, danach gibt es jeweils ab 19 Uhr an jedem Freitag eine Disko und samstags Livemusik mit Bands wie Yosemite. Etwa eine Viertelmillion wird man in den Umbau investieren, sagt Geschäftsführer Frank Platzk. du-

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar