STADTLICHTER : STADTLICHTER

Themen – Trends – Termine.

Anradeln wetterfest.

Sonnabend und Sonntag ist wieder Berliner Fahrradschau in der Station, Luckenwalder Straße 4-6 in Kreuzberg. Schön gearbeitete Designerräder und merkwürdige Fahrradbekleidung für modebewusste Strampler sind sonnabends von 10 bis 19 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr für sechs Euro Eintritt zu begutachten.

50 Jahre Backstage. Da klingen die Ohren: Der große Fritz Rau, Vater aller deutschen Konzertveranstalter und Freund von Rockstars und Entertainmentgrößen, erzählt am Montag um 20 Uhr im Rahmen der neuen Reihe „Spotlights“ im Wintergarten-Varieté in der Potsdamer Straße 96 in Tiergarten aus seinem Leben und natürlich von der Musik. „Am Anfang war der Blues“ heißt sein mit persönlichen Anekdoten gespickter Vortrag, den der Gitarrist Biber Herrmann begleitet. Rau muss es wissen, denn vor Jimi Hendrix, den Stones, Dylan, Bowie oder Eric Clapton holte er 1962 schon amerikanische Blues-Größen wie Muddy Waters oder John Lee Hooker nach Deutschland. Karten ab 11,90 Euro gibt es unter der Telefonnummer 588 433.

Reblaus reloaded. Stuart Pigott heißt der Mann, der denen aus der Klemme hilft, die sich dämlich vorkommen, wenn sie Wein mangels Fachkenntnis immer nur in den recht grobschlächtigen Kategorien „rot“ oder „weiß“ bestellen können. Bekanntlich widmet sich der seit 1993 in Berlin lebende Brite hauptsächlich dem deutschen Rebensaft. „Weinwunder Deutschland“ heißt seine aktuelle Expertenfibel, die er bei Lehmanns Media in Charlottenburg, Hardenbergstraße 5, vorstellt. Am 15. März um 20.30 Uhr für 20, ermäßigt 15 Euro. Das klingt selbst für diesen spaßigen Botschafter der Rieslinge, Gewürztraminer und Silvaner happig, ist aber inklusive Verkostung vulgo Alk. Denn mit trockener Kehle vom Wein faseln hören – das hält ja keiner aus. Infos: 617 911 95.gba