STADTLICHTER : STADTLICHTER

Themen – Trends – Termine.

Mittelaltermarkt am Schloss Britz.

Eine Zeitreise zurück zu Bogenbauern und Kerzenziehern, Lederern, Laternenbauern und natürlich zu Gauklern, Narren und Spielleuten – das bietet der große Mittelaltermarkt auf dem Gutshof des Schlosses Britz von Freitag bis Dienstag, 1. Mai. Mehr als 50 Händler- und Handwerkerstände gehören zu diesem Spektakel. Vieles kann man selbst ausprobieren und herstellen. Der Markt in Alt-Britz 73 ist am Freitag von von 17–22 Uhr geöffnet; am Samstag, Sonntag und Montag von 11 bis 22 Uhr und am Dienstag von 11-19 Uhr. Eintritt: 6 Euro pro Person (Kinder 4 Euro).cs

Kriegskinder im Chaos. Wie haben Kinder in Berlin die ersten Nachkriegsjahre erlebt? Der Autor und Psychologe Konrad Gutschke war fünf Jahre alt, als der Frieden begann. Über seine Erinnerungen aus dieser Zeit hat Gutschke, der in Friedenau aufwuchs, jetzt ein Buch veröffentlicht. Daraus liest er am Sonnabend, 28. April, ab 19 Uhr im Nachbarschaftshaus Schöneberg an der Holsteinische Straße 30 vor. Eintritt: 5 Euro. cs

Kleist für Ausflügler. „Das akustische Kleist Denkmal“, ein „Hörspiel-Parcours am Kleinen Wannsee“ startet am Sonntag in die Saison. Wer sich gegen 14 Uhr einen Audioplayer im Souvenir-Laden am S-Bahnhof Wannsee, Kronprinzessinnenweg 252, ausleiht, kann auf dem Weg zum Kleist-Grab den Autor des „akustischen Denkmals“, Paul Plamper treffen. Mit ihm kann man dann über die Entstehung der Audiotour sprechen – oder über den Selbstmord des Schriftstellers Heinrich von Kleist 1811. Reservierungen unter 0177-4693964. dma

Willkommen im Club. Lange nichts gehört vom „Goya“, der einst mit viel Tamtam eröffneten Glamour-Location am Nollendorfplatz. Jetzt gibt’s einen neuen Namen, aber nur für den Clubbereich – „N5“. Diesen Freitag geht’s los mit einer R’n’B-Party mit Lasershow. Der Name: „Light House“. AG

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben