STADTLICHTER : STADTLICHTER

Themen – Trends – Termine.

… wie raus zum Wannsee.

Ja, es sind Sommerferien, aber das heißt leider noch lange nicht, dass auch Sommer ist. Trotz des durchwachsenen Wetters hat sich die BVG auf die Ferien eingestellt und fährt seit dieser Woche wieder die Schulkinder und Badefreunde mit der „Bäderlinie 312“ vom S-Bahnhof Nikolassee zum Strandbad – und zwar alle zehn Minuten. Wer den frischen Wind nicht mag, sollte einfach ins Wasser springen. Das ist immerhin bis zu 20 Grad warm. AG

Biesdorf braucht Bass. Die Bands muss man vielleicht nicht alle kennen, das Festival schon: „Rock im Grünen“ feiert an diesem Wochenende sein 15-jähriges Bestehen in der Biesdorfer Parkbühne. Die Katholische Jugend hatte 1997 die Idee, Jahr für Jahr engagieren sich mehr als 100 junge Freiwillige, auf der Bühne stehen Berliner Bands. Gestern Abend war Auftakt, am heutigen Sonnabend geht es um 15 Uhr weiter. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Details unter www.rockimgruenen.de AG

Die Clubszene macht Lärm. Wie? Das ist nichts Neues? Diesmal schon. Denn die Partylandschaft sieht sich in Gefahr, es drohen wie berichtet erhebliche Gebühren-Steigerungen durch die Gema. „Im April hat die Gema neue Tarife für Livemusik- und Tonträgerveranstaltungen ab 2013 angekündigt“, schreibt die Clubcommission in einer Rundmail. „ Durchschnittlich erhöhen sich dadurch die Gebühren für Clubs und Veranstalter um 400 bis 600 Prozent“, der Durchschnittsclub müsse mit 174 000 Euro statt 28 000 Euro rechnen. Das alles hätte Auswirkungen: höhere Eintritts- und Getränkepreise, Arbeitsplatzverluste, außerdem sorgen sich die Veranstalter um das Image der Clubstadt Berlin. Deshalb soll demonstriert werden – am Montag, ab 18 vor dem Frannz Club in der Kulturbrauerei. Dort findet nämlich das Mitgliederfest der Gema statt. AG

Ganz klein im Osten. Die schönen Gärten der Welt in Marzahn sind ziemlich groß, im Mittelpunkt stehen jetzt aber ziemlich kleine Bäume: Im Koreanischen „Seouler Garten“ findet am Sonnabend und Sonntag die 3. Ausstellung der „Bonsai-Junkies Berlin“ statt, von 10 bis 18 Uhr. Eintritt: zwei Euro, zuzüglich Parkeintritt. Hier geht’s rein: Eisenacher Straße 99. www.gaerten-der-welt.deAG

Zur Feier der Kirchenrettung. Die Erhaltung der evangelischen Philippus-Kirche in der Friedenauer Stierstraße 17 ist gesichert. 2010 stellte sich heraus, dass das Dach einsturzgefährdet war, doch mit der Perspektive, das Gotteshaus abzureißen, wollten sich die Friedenauer nicht abfinden. Staatsopernsänger Hanno Müller-Brachmann initiierte Benefizkonzerte, der Kulturstadtrat von Tempelhof-Schöneberg übernahm die Schirmherrschaft und viele Friedenauer, auch außerhalb der Gemeinde, spendeten Geld. Auch die Landeskirche und die Stiftung Klassenlotterie gaben einen Teil dazu – am Ende war fast eine halbe Million Euro beisammen. Das Dach ist saniert, am Sonntag wird die Kirchenrettung ab 10.30 Uhr mit einem Festgottesdienst gefeiert. Alt-Bischof Wolfgang Huber hält die Festpredigt.clk

Mauerpark fürs Wohnzimmer. Den Mauerpark gibt’s ab sofort auch fürs Wohnzimmer – und zwar auf DVD. Die Dokumentation „Mauerpark“ von Dennis Karsten erzählt die Geschichten der Parkbesucher wie Dr. Motte und Wladimir Kaminer und blickt auf die Entwicklung des einstigen Todesstreifens (14,90 Euro, erhältlich im Kulturkaufhaus Dussmann, im Lichtblick-Kino in der Kastanienallee, auf dem Mauerpark-Flohmarkt, auf www.mauerpark.com).spa

Vom Teppich auf die Krawatte. Eine neue Kollektion mit Schals und Schlipsen mit aserbaidschanischen Pferden und Teppichmotiven stellte der Frontmann des Kreuzberger Unternehmens Edsor Kronen, Jan-Henrik Scheper-Stuke, am Dienstagabend im Hotel de Rome vor. Als Rahmen wählte er ein „Fest der wahren Eleganz“. Lässig gekleidet kann man „Karabakh-Azerbaijan by Edsor Berlin“ demnächst auch in Läden mit einschlägigem Sortiment besichtigen. Bi

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben