STADTLICHTER : STADTLICHTER

Themen – Trends – Termine.

Eine Gedenktafel für Heinrich Dathe

. An den langjährigen Direktor des Tierparks, Heinrich Dathe (1910–1991), soll mit einer Gedenktafel erinnert werden. Sie wird am Dienstag, 13 Uhr, am Elefantenhaus enthüllt, wie die Senatskulturverwaltung mitteilt. Zu der posthumen Ehrung des Zoologen werden Kulturstaatssekretär André Schmitz und Tierparkchef Bernhard Blaszkiewitz erwartet. Dathe hatte den Tierpark in Friedrichsfelde ab 1954 aufgebaut. Das heute 160 Hektar große Areal gilt als umfangreichster Landschaftstiergarten Europas. Breite Popularität erreichte er durch die Radiosendung „Im Tierpark belauscht“, die er mit der Reporterin Karin Rohn an 1774 Sonntagen für den Berliner Rundfunk gestaltete. 2010 hatte Dathe aus Anlass seines 100. Geburtstags ein Ehrengrab in Lichtenberg erhalten. dapd

Wenn Franzosen feiern. Im Centre Français in der Weddinger Müllerstraße 74 wird vom 29. Juni bis 15. Juli das 3. Deutsch-Französische Kulturfest gefeiert. „Die Provence zu Gast“ lautet diesmal das Motto. Im Mittelpunkt steht ein französisches Kulissendorf, das im Garten des Centre Français aufgebaut wird. Neben kulinarischen Spezialitäten gibt es ein tägliches Musik- und Unterhaltungsprogramm mit Künstlern aus Frankreich, und Boule kann man selbstverständlich auch spielen. Am 14. Juli, dem französischen Nationalfeiertag, wird der traditionelle Bal Populaire gefeiert. Geöffnet ist das Kulturfest täglich von 16 bis 22 Uhr, am Sonntag bereits ab 14 Uhr. Der Eintritt ist gratis. Weitere Informationen im Internet unter der Adresse www.petite-france.de ac

Rocker im Freien. Gut 40 Jahre ist es her, dass das ZDF Klaus Lemkes Fernsehfilm „Rocker“ ausstrahlte. Der in Hamburg spielende Film hat längst Kultstatus: Gedreht auf den Straßen von St. Pauli, ohne festes Drehbuch, mit improvisierten Dialogen, vor allem mit Laien als Schauspielerpersonal. Erzählt wird die Geschichte des Rockers Gerd, der – aus der Haft entlassen – nicht mehr in sein altes Leben zurückfindet und sich mit einem 12-jährigen Jungen zusammentut, um den Mord an dessen großem Bruder zu rächen. Am kommenden Dienstag, 22.15 Uhr, wird der Film im Freiluftkino „Insel“ im Cassiopeia, Revaler Straße 99 in Friedrichshain, gezeigt (Eintritt 6,50 Euro). Klaus Lemke ist anwesend, unterbricht eigens die Dreharbeiten zu seinem – nach „Berlin für Helden“ – zweiten Berlin-Film „Berlin Texas“ und kommt mit dem ganzen Team in das Open-air-Kino. ac

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben