STADTLICHTER : STADTLICHTER

Themen – Trends – Termine.

Taue los beim Hafenfest.

Schiffsparaden, Hafenrundfahrten, Schlepper-Tauziehen, viel Musik, Spiele und jede Menge Infos zur Geschichte der Berliner Binnenschifffahrt gibt es Sonnabend und Sonntag beim Maritimen Fest im Historischen Hafen am Märkischen Ufer der Fischerinsel in Mitte. Gefeiert zwischen den schwimmenden Methusalems wird jeweils von 11 bis 19 Uhr. Ein Höhepunkt ist am Sonnabend um 14 Uhr die Schiffstaufe der neu im Hafen vertäuten „Luuk“, eines 106 Jahre alten niederländischen Wattenseglers. Weitere Infos gibt es auf der Website der Berlin-Brandenburgischen Schifffahrtsgesellschaft: www.historischer-hafen-berlin.de.cs

Kreuzberg läuft. Bis zu 500 Menschen laufen am Sonntag beim 27. Kreuzberger Viertelmarathon mit. Wenn in der Oranienstraße die Allerletzten vom Feiern müde nach Hause gehen, stehen die ersten Läufer schon in den Startlöchern. Beginn ist um 8 Uhr morgens am Vereinsgebäude der Turngemeinde in Berlin in der Hasenheide. Dann geht es über Südstern und Oranienplatz bis zur Adalbertstraße und zurück. Anmeldungen sind für 15 Euro auch noch 30 Minuten vor dem Startschuss zu haben. sny

Aber Steglitz läuft weiter. Vom Rathaus Steglitz in weitem Bogen bis zum U-Bahnhof Schloßstraße rennen am Sonntag bis zu 6000 Menschen beim Stadtlauf von BMW und Sportscheck und quälen sich dabei auf 21 Kilometern. Um 8.30 Uhr startet der erste Lauf für die Kleinen. Bis 12.15 Uhr haben die Läufer Zeit, bevor das Ziel geschlossen wird. Anmeldungen sind nur noch am heutigen Samstag bei der Sportscheck-Filiale in Steglitz möglich. Im letzten Jahr waren rund 5600 Läufer unterwegs, darunter auch 220 Kids. sny

Raven statt rennen. Ab 13 Uhr zieht am Sonnabend auch in diesem Jahr wieder die sogenannte Fuckparade durch die Stadt. Die 1997 noch unter dem Namen Hateparade als subkulturelle Gegenveranstaltung zur Loveparade gegründete Musikdemo richtet sich gegen soziale Verdrängung. Sie führt von der Eberswalder Straße in Prenzlauer Berg durch Mitte zur Wiener Straße in Kreuzberg. 17 Wagen sind angemeldet, 5000 Leute sollen laut Veranstalter kommen. dapd

Design oder nicht sein. Stilikonen gefällig? Dann mal geschwind am Wochenende beim Postbahnhof am Ostbahnhof, Straße der Pariser Kommune 8, in Friedrichshain vorbeigehen. Dort ist Sonnabend von 17 bis 20 Uhr und Sonntag von 10 bis 18 Uhr Design-Börse. Schicke Möbel, Lampen, Porzellan, Glas, Bestecke, Textilien und Schmuck aus 120 Jahren Wohnkultur suchen neue Besitzer. 50 Aussteller von der Designgalerie bis zum privaten Sammler bieten ihre Originale an. Eintritt: Samstag sechs und Sonntag drei Euro. Vorab angucken geht unter www.design-boerse-berlin.de.gba

0 Kommentare

Neuester Kommentar