STADTLICHTER : STADTLICHTER

Themen – Trends – Termine.

Zisch, Peng, Ooooh!

Am Freitagabend ging’s los, und auch heute wird’s bunt, wenn die Reederei Stern und Kreisschifffahrt bei „Wannsee in Flammen“ die Raketen in den Himmel jagt. Einen guten Blick hat man von den vielen Booten der Reederei, aber auch am Ufer gibt es tolle und kostenlose Plätze – zum Beispiel am Flensburger Löwen am Heckeshorner Ufer sowie am Kladower Hafen, wo zeitgleich übrigens das traditionelle Imchenfest stattfindet. Dampferplätze unter www.sternundkreis.de AG

Görli, Görli. Vor einer Woche feierte der „Ziegenhof“ im Charlottenburger Danckelmannkiez sein 30-jähriges Bestehen mit einem Fest, an diesem Wochenende hat ein anderes alternatives Projekt 30-jähriges Jubiläum – der „Kinderbauernhof Görlitzer Park“. Im Mittelpunkt stehen auch hier Ziegen (und Schweine und Kaninchen) und natürlich die Macher – sie laden am Sonnabend, 22. September, ein, ab 14 Uhr. Es werden historische Fotos gezeigt, es gibt Stockbrot am Lagerfeuer, Drinks und Eselkutschfahrten für die Kinder. Görlitzer Straße 59, www.kinderbauernhof.berlin. AG

Guten Flug! Am Wochenende beginnt die Drachensaison (Tipps dazu stehen heute im „Kinderspiegel“, auf Seite 20) und auch auf dem ehemaligen Flugplatz Johannisthal gehen die Flugzeuge in die Luft, wobei: die Dinger fliegen gar nicht, sie rollen nur. Beim „4. Flugkistenrennen“ jagen Schüler in den nur wenige Meter langen Einsitzer aus Holz über die Piste. Sie treten mit ihren Schulen gegeneinander an und schieben die selbstgebastelten Seifenkisten im Flugzeug-Look über eine Strecke. Danach gibt es ein Quiz und einen Hindernislauf um die Fluggefährte drumherum. Die Veranstaltung soll erinnern an einen der ersten Motorflugplätze Deutschlands und seine Flugpioniere. 1995 wurde der Flughafen geschlossen. 14-16 Uhr, Sportanlage Segelfliegerdamm 47 A, Johannisthal. spa

Wein, Pasta und Dolce Vita. Die Schöneberger Fuggerstraße führt an diesem Wochenende nach Italien. Mehr als 17 000 Italiener leben in Berlin. Was sie zu bieten haben, ist am Sonnabend und Sonntag jeweils von 11 bis 21 Uhr beim Kulturfest „Berlitalia“ zu sehen. An dem Straßenfest nehmen Gastronomen, Einzelhändler, Kulturvereine und Initiativen teil, die an Ständen ihre Produkte und Projekte präsentieren. Mit dabei sind auch die Amateurfußballer vom „Club Italia Berlino“ und das Netzwerk „Mafia, nein danke“ gegen die organisierte Kriminalität. Natürlich gibt es dazu viel Livemusik und wie es sich für ein italienisches Fest gehört, jede Menge „tchibo e bevete“ – Speisen und Getränke. wie

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar