STADTLICHTER : STADTLICHTER

Themen – Trends – Termine.

Foto: dpa
Foto: dpaFoto: dpa

Schalen-Tiere.

Da die heimischen Fußballklubs derzeit bekanntlich nicht mit den Großen spielen dürfen, war diese Meldung jetzt nicht unbedingt zu erwarten. „Die Meisterschale kommt nach Berlin“, meldete eine PR-Agentur am Freitag. Kurze Verwirrung, schließlich kann Bayern München den Titel ja an diesem Wochenende schon klarmachen. Spielen die gegen Hertha? Ach nee, stimmt ja, Zweite Liga und so... Nein, die Meisterschale kommt einfach mal so vorbei, sie geht nämlich auf eine so genannte Fantour. Angeblich ist die begehrte Schüssel gar zum ersten Mal in der Stadt, das behaupten zumindest die Veranstalter. Gewonnen, so viel ist sicher, hat die 1949 gefertigte Schale jedenfalls noch kein hier ansässiger Verein. Nun ist sie mal zu sehen. Wenn das kein Grund zum Feiern ist! Mit dabei sind an diesem Sonnabend, 10.30 bis 15.30 Uhr auf dem Washingtonplatz am Hauptbahnhof, zwei Showtrucks für die Stimmung und Toni Schumacher, Torwartlegende und Vizepräsident des 1. FC Köln. Für Fotos sollen beide bereitstehen, allerdings wohl eher ohne Anfassen und Jubeln. Denn die elf Kilo schwere Meisterschale ist mit Panzerglas und Security geschützt. Ob das auch für Schumacher gilt, wird sich zeigen. Es gibt Fußballrodeo, Torwandschießen, ein Radartor mit Geschwindigkeitsmessung, Ballartisten und eine große Fußballhüpfburg für Kinder. Vielleicht kommen ja auch ein paar Fußballer von Hertha und Union vorbei. Denn so nah werden sie der Meisterschale in nächster Zukunft wohl erst mal nicht mehr kommen. Obwohl Hertha... naja, lassen wird das. amy

0 Kommentare

Neuester Kommentar