STADTLICHTER : STADTLICHTER

Themen – Trends – Termine.

Endlich wieder Derby.

Hertha BSC gegen den 1. FC Union, das ist schon ein besonderes Fußballspielchen. Früher sangen die Fans gemeinsam ihr Liedchen über die Mauer hinweg („Wir halten zusammen, wie der Wind und das Meer, die blau-weiße Hertha und der FC Union“), heute wird gern übereinander gefrotzelt. Schrullig-schroffe Klubs sind sie beide, einfach die besten Vereine Berlins, ach was!, der janzen Welt. Finden nicht nur Knut Beyer und Frank Nussbücker. Die beiden haben 111 Liebeserklärungen an ihren Verein zu Papier gebracht haben. Knut Beyer schrieb das Buch „111 Gründe, Hertha BSC zu lieben“, Frank Nussbücker das Pendant über den 1. FC Union. Am heutigen Mittwoch, 20. November, treten sie in der „Magnet Bar in Mitte“ (Veteranenstraße 26) gegeneinander an. Los geht es um 20 Uhr, Eintritt: 3 Euro. MDetails unter www.fcmagnetbar.de AG

Im A-Cappella-Rausch. Von Jazz über Weltmusik und Hip-Hop bis zu Rock’n Roll, Pop, Heavy Metal und Volksmusik reicht das Repertoire zweier A-Cappella-Gruppen, die am 22. und 23. November im Charlottenburger Café-Theater Schalotte auftreten. Den Auftakt macht am Freitag ab 20 Uhr „Tonalrausch“, ein Quintett, das für seine ausgetüftelten Arrangements schon mehrere Preise gewonnen hat. Am Sonnabend (20 Uhr) kommen dann die fünf Jungs von „High Five“ auf die Bühne. Sie zeigen bei ihren ungewöhnlichen Gesangs-Choreografien, dass sie auch sportlich-akrobatisch topfit sind. Das Theater an der Behaimstraße 22 ist telefonisch unter der Nummer 3411485 erreichbar. Mehr im Internet unter: www.schalotte.de. CS

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben