STADTLICHTER : STADTLICHTER

Themen – Trends – Termine.

Gesichter der Zukunft.

Als hätten sie die Ereignisse im Gezi-Park und auf dem Taksim-Platz vorausgeahnt, haben wenige Wochen zuvor der Tagesspiegel-Autor Moritz Rinke und der Fotograf Jim Rakete junge Menschen in Istanbul über ihre Stadt, ihr Leben, ihre Hoffnungen und ihr Verhältnis zu Europa befragt. Daraus entstanden sind ein Film und eine Ausstellung, die zunächst im Istanbuler Viertel Beyoglu, gleich um die Ecke vom Taksim-Platz, gezeigt wurde – und nun nach Berlin kommt. Am Dienstagabend, 18 Uhr, wird im Projektzentrum der Stiftung Mercator am Hackeschen Markt (Neue Promenade 6, Mitte) in Anwesenheit von Jim Rakete und Moritz Rinke die Ausstellung eröffnet und der Film gezeigt. In einem Round-Table-Gespräch diskutieren die Schriftsteller Müge Iplikçi und Murat Uyurkulak sowie Halil Altindere, Künstler und Kurator, über das europäisch-türkische Verhältnis. Abschließend spricht der Schriftsteller Zafer Senocak ein Schlusswort. Die Teilnahme ist kostenlos, es wird jedoch um Anmeldung gebeten unter pzb@stiftung-mercator.de. Tsp

Länger einkaufen. Wer es unter der Woche nicht schafft, kann heute Weihnachtseinkäufe erledigen: Alle Geschäfte dürfen von 13 bis 20 Uhr öffnen. Alle Shoppingcenter sind dabei, teils bis 19 Uhr (Potsdamer Platz Arkaden), teils bis 20 Uhr (Neukölln Arcaden, Spandau Arcaden, Wilmersdorfer Arcaden). Auch Karstadt und Kaufhof öffnen, teilweise bis 20 Uhr, zum Beispiel das KaDeWe. Das Kulturkaufhaus Dussmann öffnet bis 20 Uhr, Galeries Lafayette bis 18 Uhr. Eine Übersicht gibt es unter www.hbb-ev.de. CD

Kirche der Kunst. Am 3. Adventssonntag gibt es in der St.-Thomas-Kirche am Mariannenplatz in Kreuzberg wieder die Möglichkeit, Kunstwerke für wenig Geld zu erstehen. Zum dritten Mal findet der Künstlermarkt „Kunst statt Krempel“ statt, ein gutes Duzend Berliner Künstler bieten ihre Malereien, Drucke, Fotos, Postkarten, Kalender und Keramiken an – und sogar Glasfenster. Viele Werke werden extra dafür angefertigt. Der Kunstmarkt beginnt um 11 Uhr mit einem Gottesdienst und ist bis 16 Uhr geöffnet. Tsp

Reibung am Ostbahnhof. Ein Höhepunkt des Konzertsommers wird es bestimmt – wenn auch nicht Open Air, sondern in der gekühlten O2-World in Friedrichshain: Rod Stewart kommt im nächsten Jahr auf Deutschlandtour und am 24. Juni nach Berlin. Neben den Klassikern wie „Sailing“ und „The First Cut Is The Deepest“ bringt er auch die Songs seines in diesem Jahr erschienen Albums „Time“ mit. Karten gibt es seit gestern online ab 47 Euro unter www.eventim.de oder ab Montag an allen Vorverkaufsstellen und telefonisch unter 61 10 13 13. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar