Berlin :  STADTLICHTER 

Themen – Trends – Termine

Benzinkutschen im Einkaufszentrum. Drei Räder, die aussehen wie von einem Fahrrad, ein Kutschersitz und 0,75 Pferdestärken: 1886 meldete Karl Benz das „Fahrzeug mit Gasmotorenbetrieb“ zum Patent an – das erste Automobil. Zu sehen ist so ein Original jetzt in den Potsdamer Platz Arkaden, in der Ausstellung „Zeitreise der Innovationen“, gemeinsam mit acht anderen besonderen Mercedes-Modellen. Bis zum 16. Mai sind sie täglich zu besichtigen.

Glückskekse im Garten. Japanische Drachenketten, indonesischen Kampfdrachen, chinesische Seidenvögel und vietnamesische Fabeldrachen: Am Sonntag ist der Himmel über Marzahn bunt – von 11 bis 17 Uhr wird in den „Gärten der Welt“ das „Asiatische Drachenfest“ gefeiert, auf der Erweiterungsfläche am Chinesischen Garten (Eingang Eisenacher Straße). Mit Glückskeksregen, Drachentanz, Jongleuren in asiatischen Kostümen und Masken. Wer will, kann seinen eigenen Drachen steigen lassen. Eintritt 3 Euro. Informationen unter www.gaerten-der-welt.de

Buchstaben und Noten. Die Nacht von Sonnabend auf Sonntag wird lang – vor allem für Berlins Literatur- und Musikfreunde: Charlottenburg lädt zur langen Nacht des Buches mit rund 40 Lesungen – zum Beispiel im Matratzengeschäft: Da geht es um Walter Benjamin und Arno Schmidt. Im Reisebüro wird über Sommerfrische gelesen und beim Friseur aus geheimnisvollen Geschichten. Das Programm zur langen Nacht gibt es unter www.charlottenburg-liest.de. Währenddessen wird in Steglitz gesungen – bei der Nacht der Chöre – ab 19.30 Uhr. Insgesamt 14 Chöre singen in der Rosenkranz-Basilika an der Kieler Straße 1. Mit dabei sind zum Beispiel die Alt-Lankwitzer-Kantorei und The Petrus Gospel Singers. Das Programm gibt es unter www.kirchenkreis-steglitz.de oder telefonisch unter der Rufnummer 83 90 92 63. Der Eintritt zu beiden „langen Nächten“ ist frei.

Oper im Kaufhaus. In den Galeries Lafayette (Eingang Jägerstraße) sind am Freitag ab 21Uhr Arien zu hören – vorgetragen von der Berliner Operngruppe Opera Bouffe. Da es dazu französische Spezialitäten gibt – wie „Orchestre de Charcuteries des Monts du Lyonnais“ – kosten die Karten 89 Euro. Infos unter www.operabouffe.de dma

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben