Berlin : STADTLICHTER

Themen – Trends – Termine

-

Völkerball sehen. Volleyball spielt man ja schon längst im Sand, warum nicht auch Völkerball, den Sport, bei dem in der Schule jeder schon mal einen Ball an den Kopf bekommen hat? Zum zweiten Mal steigt ab Donnerstag am Oststrand hinter der East Side Gallery ein „StrandvölkerballTurnier“. Bis Sonnabend gibt es täglich ab 19 Uhr Vorrunden-Spiele zu beobachten und dazu Musik, Essen und Getränke. Am Sonntag ist dann großes Finale. Am Donnerstagabend feiern die Vorjahressieger, die Griechen, eine Party (Mühlenstraße 24–26, Friedrichshain, Infos: www.oststrand.de).

* * *

Schlau laufen. Nachdem es in Mitte bereits diverse Läden gibt, die praktisch nur Turnschuhe verkaufen, geht es jetzt auch im Westen los: Der neue Snea-Q-Shop in der Fasanenstraße 81 (gegenüber vom Theater des Westens) verkauft exklusive Sportschuhe verschiedener Labels: von Adidas bis Y3. Auf 50 Quadratmetern will man Kunden Spitzen-Service bieten, wie es in einer Mitteilung heißt. Das „Q“ im Namen steht übrigens für Intelligenz-Quotient.

* * *

Bee-Gees-Hits hören. Robin Gibb kommt nach Berlin, genauer: ins Tempodrom. Am 21. September gibt der 54-Jährige zusammen mit der Neuen Philharmonie Frankfurt ein Konzert, bei dem er eigene Songs, aber auch Hits der „Bee Gees“ spielen wird. Los geht es um 20 Uhr. Die Karten kosten im Vorverkauf (an den üblichen Kassen) 40 bis 70 Euro.

* * *

Actionstar sehen. Mit „xXx – Triple X“ feierte Schauspieler Vin Diesel international große Erfolge. Jetzt startet ein neuer Film des Actionstars mit der prägnanten Glatze und den auffälligen Tattoos in den Kinos. Am Dienstag, dem 3. August, kommt er zur Deutschland-Premiere von „Riddick – Chroniken eines Kriegers“ nach Berlin. Das Ganze ist die Fortsetzung des Sciencefiction-Krachers „Pitch Black – Planet der Finsternis“. Diesel-Fans sollten sich gegen 19.30 Uhr vor dem Zoo-Palast einfinden. Vor dem Kino wird der rote Teppich ausgerollt, über den auch Schauspielerin Alexa Davalos schreiten wird.

* * *

Flamenco erleben. Traditioneller oder moderner Flamenco, Flamenco-Kunst, Flamenco-Theater, alles, was man sich nur rund um den spanischen Absatzknall- und Kastagnettenklappertanz vorstellen kann, soll es beim Flamenco-Festival auf dem Pfefferberg geben. Vom 13. bis 21. August findet die neunte Auflage des Festes mit spanischen und deutschen Künstlern statt (Schönhauser Allee 176, Prenzlauer Berg, weitere Informationen unter www.flamencofestival-berlin.com).

* * *

Mauerflucht nachspüren. Das Dokumentationszentrum Berliner Mauer bietet am 1. August um 14 Uhr eine öffentliche Führung zu den „Tunnelfluchten in der Bernauer Straße“ an. Besucher können Einblick nehmen in verschiedene Tunnelplanungen, die die Flucht von Ost-Berlin in den Westen ermöglichen sollten. Dazu gibt es Informationen über Hintergründe und Abläufe von Fluchtversuchen sowie über die Geschichte der Tunnelfluchten. Treffpunkt ist der Eingang des Dokumentationszentrums Berliner Mauer, Bernauer Straße 111 in Wedding. Die Teilnahme an der etwa zweistündigen Führung ist kostenlos. ari / ling / ddp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben