Berlin : STADTLICHTER

Themen – Trends – Termine

-

Grass ist ButtPate. Literatur-Nobelpreisträger Günter Grass hat die Patenschaft für einen Butt im Naturkundemuseum übernommen. Mit seiner Spende helfe er dem Museum, das historische Trockenpräparat eines Steinbutts aus dem 18. Jahrhundert zu erhalten, sagte Sprecherin Anke Michalis. Grass hatte 1977 seinen Roman „Der Butt“ veröffentlicht und den Fisch auch gezeichnet. Der Museums-Butt wurde um 1780 für eine Fischsammlung präpariert. Sie gehört zu den wertvollen Grundstöcken des Naturkundemuseums, das mit 25 Millionen Exponaten zu den bedeutendsten Sammlungen der Welt zählt. Hintergrund der Patenschafts-Aktion ist die schlechte finanzielle Ausstattung des Museums. Seit Februar fanden sich rund 1600 Paten, die 250 000 Euro auf das Museumskonto überwiesen. dpa

* * *

Musik à la card. Eigentlich hat das Unternehmen „Partycard Berlin“ kostenlose Plastikkarten im Angebot, mit denen man vergünstigten Eintritt in Clubs und Kinos erhält. Jetzt gibt es auch eine CD: „Partycard Sessions“. Zwölf Techno- und House-Stücke sind drauf, alle komponiert und eingespielt von Amateurkünstlern aus der Region. Die CD ist das Ergebnis eines Wettbewerbs, der unter den Partycard-Inhabern veranstaltet wurde. Für 9,99 Euro gibt es das Werk erst einmal bei Dussmann und unter www.partycardberlin.de, ab Mitte August dann in allen großen CD-Geschäften. urs

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben