Berlin : STADTLICHTER

Themen – Trends – Termine

-

Buchvorstellung mit Claudia Roth. Kann man Attentäter fernsteuern? Planen die USA einen Angriff auf SaudiArabien und wer ist wirklich Schuld am Terror? Diese Fragen behandelt „Das falsche Rot der Rose“, ein Polit-Thriller mit Science-Fiction-Elementen der Autoren Jens Johler und Christian Stahl. Wie weit aber ist der fiktive Terror in dem Buch auch Realität? Darüber diskutieren die Grünen-Politikerin und Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung Claudia Roth, die Buchautoren und Jeff Gedmin, Leiter des Aspen-Institutes, am heutigen Dienstag ab 20 Uhr im „Palais“ der Kulturbrauerei, Schönhauser Allee 36. Der Eintritt ist frei. sib

* * *

Mit Signierstunde. Bei freiem Eintritt stellt Tagesspiegel-Autor Axel Hacke am heutigen Dienstag um 17 Uhr im Kulturkaufhaus Dussmann, Friedrichstraße 90 in Mitte, sein neues Buch „Der weiße Neger Wumbaba“ vor. Anschließend wird signiert. Um 20 Uhr liest Hacke im Deutschen Theater, Schumannstraße 13a in Mitte, aus seinem „Deutschlandalbum“. Karten gibt es zwischen 11 und 18.30 Uhr an der Tageskasse (Telefon: 28441-225) oder an der Abendkasse. Sie öffnet um 19 Uhr. ac

* * *

Generalprobe als Zusatzshow. Am 6. und 7. November 2004 findet in der Max-Schmeling-Halle das 10. Berliner Militärmusikfest statt. Alle drei Jubiläumsvorstellungen sind bis auf etwa 1000 Restkarten ausverkauft. Der Deutsche Bundeswehrverband als Veranstalter hat sich deshalb entschlossen, die Generalprobe am 5. November um 19 Uhr als Extra-Vorstellung zum Sonderkartenpreis von jeweils 10 Euro anzubieten. Eintrittskarten für die Generalprobe sowie Restkarten für die anderen Termine gibt es an den Vorverkaufsstellen und unter der Rufnummer: 44304430.

* * *

Von New York in die „Luise“. Im „Künstlerheim Luise“ übernachtet der Gast sozusagen jeweils in einem Unikat. Wurde doch jedes Zimmer in dem Hotel in der Luisenstraße 19 von einem Künstler gestaltet – insgesamt waren fast 50 beteiligt. Damit auch die Berliner Öffentlichkeit diese Künstler kennen lernt, sollen sie jetzt peu à peu in der Kunsthalle des Hotels vorgestellt werden. Den Anfang machen vom 16. September bis zum 10. Oktober 2004 die Skulpturen von Dieter Finke, die auch bereits in New York und Mexico City gezeigt wurden. hema

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben