Berlin : STADTLICHTER

Themen – Trends – Termine

-

HäftlingsSonette als Film. „ Die Sonette von Moabit“ schrieb der Widerstandskämpfer Albrecht Haushofer im Zellengefängnis Lehrter Straße, bevor er im April 1945 von einem SS-Kommando erschossen wurde. 1996 drehte Oliver Rauch einen Dokumentarfilm mit demselben Titel, der Ausschnitte aus einem alten Amateurfilm mit Innenaufnahmen des nach dem Krieg abgerissenen Gefängnisses zeigt und bringt Interviews mit ehemaligen Häftlingen, darunter Eberhard Bethge (Schwager von Dietrich Bonhoeffer) und Herbert Kosney (kommunistischer Häftling). Am kommenden Dienstag wird der Film in den Räumen der City-VHS (Turmstraße 75, Raum 17, 17 Uhr bis 19.15 Uhr) ) gezeigt. Dazu gibt es einen Einführungsvortrag. Eintritt 3,50 Euro. Tsp

* * *

Jazz von Duke Ellington in der UdK. Die Universität der Künste Berlin (UdK) lädt am heutigen Montag zu einer Komposition des amerikanischen Jazzkomponisten Duke Ellington ein. Das „Sacred Concert“ für Bigband, Chor, Solisten und Tänzer ist ein Projekt der UdK und der Hochschule für Musik und Theater Leipzig, an der rund 150 Studierende teilnehmen. Duke Ellington (1899-1974) schuf für eine Kathedrale in San Francisco ein geistliches Konzert. So entstand das erste von drei „Sacred Concerts“, die das Ellington Orchester erfolgreich in den USA aufführte. Die Karten kosten vier, ermäßigt zwei Euro. Beginn: 20 Uhr im Konzertsaal in der Hardenbergstraße (Charlottenburg).ddp

* * *

Zitate aus dem eigenen Leben. Der Schauspieler Wolfgang Spier rezitiert am kommenden Donnerstag, den 20. Januar, aus seiner Biographie „Dabei fällt mir ein...“ Die kurzweiligen Geschichten geben einen Einblick in das facettenreiche Leben des 84-Jährigen. Spier gilt als ein Meister im Erzählen und hat ein besonderes Gespür für Pointen. Er war in über 250 Stücken auf der Bühne zu sehen. Die Lesung findet um 19.30 Uhr im Hotel Morgenland (Finckensteinallee 23-27, Lichterfelde) statt. Karten kosten fünf Euro. Weitere Informationen unter Tel. 8438890 oder 7726933. ddp

* * *

Stones-Keyboarder bei Bechstein. Der Keyboarder der Rolling Stones stellt am Mittwoch sein Buch in Berlin vor. Der Keyboarder? Ja, Chuck Leavell heißt er – und außer Musiker ist er auch begeisterter Natur- und Waldfreund. Darüber hat der Mann, der seit 1982 mit den Stones tourt und Platten aufnimmt, ein Buch geschrieben: „Forever Green“. Am 19. Januar wird Leavell das Buch, das für nachhaltige Forstwirtschaft wirbt, ab 17.30 Uhr in der C. Bechstein Pianofortefabrik AG, Kantstraße 17 (Stilwerk), präsentieren. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar