Berlin : STADTLICHTER

Themen – Trends – Termine

-

GoldenGlobe-Star in Babelsberg. Anfang März sollen im Studio Babelsberg die Dreharbeiten für den Hollywood-Film „V for Vendetta“ beginnen. Die Hauptrolle soll Natalie Portman übernehmen, die erst an diesem Sonntag mit dem Golden Globe für ihre Rolle in „Hautnah“ als beste Nebendarstellerin ausgezeichnet wurde. Dies berichten verschiedene US-Medien. Studio Babelsberg wollte diese Meldung nicht kommentieren. Zurzeit steht Portman, die auch durch „Star Wars“ bekannt geworden ist, noch für einen anderen Film vor der Kamera. Tsp

* * *

Zuwachs für „Berliner Pflaster“. Die hiesige Ausgabe des „Walk of Fame“ am Friedrichstadtpalast wird erweitert. Zu den Bronzeplatten, auf denen Stars wie Caterina Valente, Helga Hahnemann und Louis Armstrong vereweigt sind, kommen jetzt Plaketten mit den Namen von Max Greger, Paul Kuhn und Hugo Strasser hinzu. Bei ihrem Konzert „Swinglegenden“ wollten die drei am Montagabend auf der Bühne ihren Handabdruck abgeben, um demnächst damit das „Berliner Pflaster“ um die Büste von Claire Waldoff herum zu zieren. hema

* * *

Galanacht der Pferde. „Ovations“ heißt die neue Show von „Apassionata – Die Galanacht der Pferde“. Zu sehen ist sie im Velodrom am 12. Februar jeweils um 15 und 20 Uhr und noch einmal am 13. Februar um 15 Uhr. Friesen, Andalusier, Lusitanos und Wildpferde aus der Camargue gehören zu den berühmten Pferderassen, die man dabei bewundern kann. Dazu sind exzellente Reiter wie Luis Valenca aus der portugiesischen Hofreitschule und Ulla Salzgeber mit ihrem legendären Wallach Rusty zu sehen. Die Olympiasiegerin gehört zu den erfolgreichsten Dressursportlern der Welt. Das Kartentelefon hat die Nummer (0180) 571 6151. hema

* * *

Kosaken in Reinickendorf. Der Schwarzmeer-Kosaken-Chor singt am 22. Januar um 19 Uhr 30 in der Segenskirche in der Auguste-Viktoria-Allee 17. Peter Orloff leitet das Konzert des 1938 gegründeten Ensembles. Auf dem Programm stehen musikalische „Pelen aus dem alten Russland“ wie das legendäre Lied von den „Abendglocken“. Restkarten an der Abendkasse. hema

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben