Berlin : STADTLICHTER

Themen – Trends – Termine

-

Benefizkonzert schon Sonnabend. Das Konzert internationaler Stars für die Opfer des Seebebens ist bereits am kommenden Sonnabend, dem 5. März. Unter Verwendung einer ddpMeldung hatten wir in der Montagausgabe das falsche Datum (15. März) veröffentlicht. Die Veranstaltung, bei der die Staatskapelle unter Leitung von Daniel Barenboim spielt und Placido Domingo, Thomas Quasthoff und Rene Pape singen, beginnt um 15.30 Uhr. Karten zum Preis zwischen 15 und 410 Euro sind unter Telefon 20354555 und im Internet unter www.staatsoper-berlin.de erhältlich. Tsp

* * *

Ein Platz für einen Flaneur. Nach dem Schriftsteller Heinz Knobloch wird am 3. März der bisher namenlose Platz zwischen der Pankower Masurenstraße und der Samländischen Straße benannt. Anlass ist der Geburtstag des Autors, zu dessen Hauptwerk die Biografie des Philosophen Moses Mendelssohn „Herr Moses in Berlin“ gehört. Viele Fans hatte Knobloch durch seine Arbeit bei der Zeitschrift „Wochenpost“, für die er mehr als 1000 Feuilletons schrieb. Knobloch, aus Dresden stammender Pankower Lokalpatriot, starb am 24. Juli 2003. Der Festakt beginnt um 13 Uhr. ling

* * *

Schlöndorff-Special. In einer „Langen Filmnacht“ zeigt die Deutsche Oper am Donnerstag Filme von Volker Schlöndorff: „Der junge Törless“, „Der Fangschuss“ und „Der Unhold“. „Der Junge Törless“ zählt zu den wichtigsten Filmen der 60er Jahre. Das Drama handelt von dem wohlerzogenen Schüler Törless, der seinen Freunden Beineberg und Reiting dabei zusieht, wie sie den jüdischen Außenseiter Basini quälen und misshandeln. „Der Fangschuss“ behandelt die Konflikte zur Zeit des Bürgerkriegs im Baltikum. „Der Unhold“ handelt von dem Franzosen Abel Tiffauges, der als Kriegsgefangener im Zweiten Weltkrieg nach Ostpreußen kommt. Die Filmnacht beginnt um 19 Uhr und endet gegen 0.30 Uhr. Der Eintritt ist gratis. Zählkarten ab sofort an der Kasse. ddp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben