Berlin : STADTLICHTER

Themen – Trends – Termine

-

Junge Talente gesucht. Der Deutsche Musikrat sucht vom kommenden Montag an zum 30. Mal musikalische Nachwuchstalente. In 14 Kategorien von Gesang bis Tuba zeichnet der Musikwettbewerb die besten Musiker Deutschlands aus, teilten die Veranstalter am gestrigen Freitag mit. Zwölf Tage lang stellen sich rund dreihundert Nachwuchskünstler den Juroren. Die Jury unter dem Vorsitz von Wolfgang Gönnenwein setzt sich aus bedeutenden Persönlichkeiten des internationalen Musiklebens zusammen. Am 18. März werden die Gewinner bekannt gegeben. Die talentiertesten Solisten präsentieren am 19. und 20. März zusammen mit dem Rundfunk Sinfonieorchester Berlin unter der Leitung von Matthias Foremny im Konzerthaus am Gendarmenmarkt ihr Können. Der Eintritt zu dem Konzert beträgt sieben, ermäßigt fünf Euro. ddp

* * *

Silbernes Gold-Jubiläum. Die Goldschmiede Asendorf in der Reichsstraße 104 in Neu-Westend feiert 25-jähriges Bestehen. Am 8. März 1980 hatte Inhaberin Susanne Asendorf ihr Geschäft eröffnet. Werkstatt und Verkauf befanden sich damals noch in einem Raum. Am Jubiläumstag will die Chefin mit ihren Kunden darauf anstoßen, dass aus den anfangs angepeilten 10 nun 25 Jahre des Bestehens geworden sind. Tsp

* * *

Aktueller Händel. Eine ungewöhnliche Premiere gibt es am 9. März um 20 Uhr in der Philharmonie. Dort wird die szenische Aufführung von Händels „Brockes-Passion“ gezeigt. Mitwirkende sind der Karl-Forster-Chor und das Brandenburgische Staatsorchester aus Frankfurt (Oder). Aus allen vier Evangelien hatte der Hamburger Barthold Heinrich Brockes einen neuen Text zusammengestellt. Er nannte ihn „Der für die Sünden der Welt gemarterte und sterbende Jesus“, und zahlreiche Komponisten wollten das Werk bearbeiten. In der Zeit zwischen 1712 und 1716 vertonten Händel, Telemann, Keiser und Mattheson die Passion. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar