Berlin : STADTLICHTER

Themen – Trends – Termine

-

Da steht ein Pferd auf dem Eis. Ice Horse 2005 heißen die Europameisterschaften der Islandpferde am 22. März im Eisstadion Wilmersdorf. Das Turnier beginnt um 14 Uhr. In der Schau, die um 19 Uhr startet, sind Showeinlagen zu sehen: Szenen von Pferden auf dem Eis aus der isländischen Sagen und Mythenwelt, zudem ein Rennen zwischen Schlittschuhläufern und Reitern. Horst-Dohm-Eisstadion, Fritz-Wildung-Straße 9 in Wilmersdorf. Karten kosten für Erwachsene 12,50 Euro, Jugendliche zahlen 7,50. Für Kinder unter 12 Jahren ist der Eintritt frei. tabu

* * *

Lang Lang im KaDeWe: Er habe „Gold in seinen Fingern“ lobte „The Times“ im Mai 2003 den chinesischen Ausnahme-Pianisten Lang Lang. Am 23. März ist er zwischen 17 und 18 Uhr im Erdgeschoss des KaDeWe zu Gast. Er präsentiert sein neues Album mit dem 2. Klavierkonzert von Sergej Rachmaninow. Der 1982 geborene Pianist bekam bereits mit drei Jahren am Konservatorium seiner Heimatstadt Shenyang Pianounterricht und füllte mit 21 Jahren berühmte Konzertsäle wie die Carnegie Hall in New York. hema

* * *

Sinatra-Ostern. Die größten Hits des Stars präsentiert Andrej Hermlin mit seinem Swing Dance Orchestra am Ostersonntag im Konzerthaus am Gendarmenmarkt. David Rose singt die Sinatra-Hits, gesanglich unterstützt von dem Vocal-Quartett „The Skylines“. Karten für die „Frank Sinatra Show“ am 27. März um 15 Uhr 30 gibt es in den Vorverkaufsstellen und an der Kasse des Konzerthauses. hema

* * *

Paarweiser Liebermann. Bremen schaffte es zwar nicht, zur künftigen Kulturhauptstadt gekürt zu werden, Kultur bietet die Stadt aber weiter. Das versprach jüngst die Chefin der Bremer Landesvertretung in Berlin, Kerstin Kießler, und bot ihren Gästen zugleich ein Stück Bremer Kultur, das ein berühmter Berliner schuf. Bis zum 20. Mai kann man sich in der Hiroshimastraße 24 in Tiergarten jeweils montags bis freitags von 10 bis 15 Uhr ansehen, wofür Max Liebermann einst 10 000 Mark bekam. „Max Liebermann und die Woldes – der Berliner Maler und ein Bremer Sammlerpaar“ heißt die Ausstellung in der Landesvertretung. Gezeigt werden nicht nur die zwei Wolde-Porträts, sondern auch die Entstehung der künstlerischen Berlin-Bremen-Verbindung. hema

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben