Berlin : STADTLICHTER

Themen – Trends – Termine

-

Filmgesichter am Potsdamer Platz. Aufstrebende Schauspieler wie August Diehl, Matthias Schweighöfer, Daniel Brühl, Julia Jentsch, Fritzi Haberlandt und Erdal Yildiz stellen sich ab 11. Mai im Atrium des KollhoffGebäudes am Potsdamer Platz 1 vor. Dort gehören sie zu den „Gesichtern des neuen deutschen Films“ – so heißt die Foto-Ausstellung von Nadja Klier. Ungeschminkt und jenseits von Glamour und Eitelkeiten hat sie die jungen Akteure abgelichtet – ansehen kann man sie sich bis zum 4. Juni, täglich von 10 bis 19 Uhr.

* * *

Vivaldi im Botanischen Garten. „Die Vier Jahreszeiten“ von Vivaldi erklingen am 15. Mai um 11 Uhr im Botanischen Garten. Solist und Leitung des Pfingstkonzertes im Neuen Glashaus ist der Violinist und Konzertmeister des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin, Wei Lu. Im Kartenpreis von 13, ermäßigt 9Euro, ist der Garteneintritt enthalten.

„Kleine Eheverbrechen“ am Ku’damm. Im Theater am Kurfürstendamm gibt es jetzt ein Wiedersehen mit dem Hauptdarsteller aus dem DDR-Kultfilm „Paul und Paula“ Winfred Glatzeder. „Kleine Eheverbrechen“, heißt das Stück, das am 27. Mai Premiere hat. Neben Glatzeder spielt Maria Hartmann in „Petits Crime Conjugaux“ – so hieß die Uraufführung im Pariser Théâtre Edouard VII. Karten für die Berliner Inszenierung unter der Rufnummer 885 91188 – montags bis sonnabends von 10 bis 20 Uhr, sonntags von 13 bis 20 Uhr.

* * *

Uni bittet zum Tanz. Einstein gab das Motto des diesjährigen Humboldt-Balls vor – „Raum & Zeit“ sollen den Abend Unter den Linden bestimmen. Dort wird erstmals imUni-Hauptgebäude gefeiert – zum Tanz soll aber auch der grüne Innenhof geöffnet werden. Ball-Informationen sind unter der Telefonnummer 20932518 zu erhalten.

„Mörderspiele“ in Friedrichshain. Bekannt wurde Renate Blume einst in der Verfilmung von Christa Wolfs „Geteiltem Himmel“. Jetzt hat die Witwe des in der DDR gefeierten amerikanischen Sängers und Schauspielers Dean Reed „Mörderspiele“ im Sinn. So heißt das Kriminalstück von Anthony Shaffer, das am 19. Mai um 20 Uhr im Berliner Kriminaltheater Premiere hat – unter anderen mit Renate Blume. Karten gibt es unter der Telefonnummer: 4799 7488. Das Kriminaltheater befindet sich im Umspannwerk Ost in der Palisadenstraße 48 in Friedrichshain (U-Bahn Weberwiese).

* * *

Führungen durch die Oper. Am 13. Mai lässt sich die Komische Oper von 16 bis 17.30 Uhr mal wieder hinter die Kulissen blicken. Auch Geheimnisse sollen bei der Führung gelüftet werden – wer sie erfahren möchte, kann sich unter 4799 7400 anmelden. hema

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben