Berlin : STADTLICHTER

Themen – Trends – Termine

-

Feiern zwischen Plattenbauten. Der Bezirk Lichtenberg ist bei Berlins Nachtschwärmern bislang noch nicht unbedingt für sein aufsehenerregendes Treiben bekannt. Das könnte sich bald schon ändern. Am 3. Februar öffnet in der Weitlingstraße 68 der neue Club „electro Kohle“ seine Türen erstmals für ein geladenes Publikum, ab März beginnt dann der reguläre Partybetrieb. Die Musik werden künftig unter anderem die DJs Jay Dee und Mayze auflegen. Sie spielen vor allem House und Artverwandtes. Eigenen Aussagen zufolge wollen die Betreiber des Clubs dazu beitragen, dem verrufenen Bezirk ein neues Image zu verleihen. Feiern zwischen Plattenbauten: vielleicht ein neuer Partytrend in diesem Jahr. hey

Mit Kittelschürze zur Palastrevolte. Edith Schröder hat mit ihrem eigenwilligen Sexappeal schon viele Menschen betört. Niemand sonst sieht mit ondulierter Kurzhaarfrisur und Kittelschürze bezaubernder aus als Neuköllns vielleicht berühmteste Hartz-IV-Empfängerin. Seit gestern probt sie – respektive ihr Erschaffer Ades Zabel – im Foyer des Admiralspalasts an der Friedrichstraße eine „Palastrevolte“, jeden zweiten Freitag im Monat ab 23.30 Uhr. Das Programm trägt den Untertitel „Comedy für Hartgesottene“ und thematisiert unter anderem Schröders selbstlose Leidenschaft für Alkohol und Musik. Sich entspannt zurücklehnen und die Show genießen kann das Publikum allerdings nicht. Denn nichts liebt Frau Schröder mehr als den direkten Kontakt zu ihren Anhängern. Die Karten kosten 17, ermäßigt 12 Euro (Tel.: 479 974 99). hey

0 Kommentare

Neuester Kommentar