Berlin : STADTLICHTER

Themen – Trends – Termine

-

Der spanische Mozart steht am Freitag, 20. April, auf dem Programm im Schloss Britz in Neukölln. Der 1806 geborene spanisch-baskische Komponist Juan Crisóstomo de Arriaga wird aufgrund seiner sanften Melodien häufig mit Wolfgang Amadeus Mozart verglichen, zumal auch er schon als Jugendlicher Quartette schrieb. Nun spielt das Roloff-Quartett im Schloss Britz (Alt-Britz 73) ab 20 Uhr mehrere seiner Streichquartette. Kartentelefon: 6097923-0. cs

Böse Lieder von Georg Kreisler bis Hugo Wiener erklingen im Opern-Restaurant „Götterspeise“ der Neuköllner Oper im Rahmen einer Kriminalrevue. Termin: Montag, 23. April, 20 Uhr. Unter dem Motto „Wer ist der Mörder?“ schlüpfen Roswitha Stadlmann und Alexander Klein am Piano in die Rollen verschiedenster Liebespaare, die sich leidenschaftlich lieben, aber zugleich manchmal umbringen könnten. Der Eintritt ist frei – Austritt mit Hut. cs

A cappella von Jazz bis Po p: Das bietet die A-cappella-Gruppe „Klangbezirk“ am Freitag, 27. April, 20 Uhr, im Charlottenburger Café-Theater „Schalotte“. Zum Programm gehört ein Mix von deutsch- und englischsprachigen Pop-und Jazzmelodien. Viele dieser Stücke präsentieren die vier Sänger in eigenen musikalischen Arrangements. Karten gibt es unter der Telefonnummer 3411485. Im Internet: www.schalotte.de. cs

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben