Berlin : STADTLICHTER

Themen – Trends – Termine

-

Ausstellung zum 70. Der Name Thomas Billhardt war in der DDR ein Begriff für politische Fotokunst, seine Bilder schienen so etwas wie Waffen im Klassenkampf. Der Bildkünstler leitete damals ein nach ihm benanntes Studio beim Verlag für „Agitations- und Anschauungsmittel“. Der an der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst ausgebildete Diplom-Fotografiker gilt unter seinen Kollegen als hervorragender Fachmann, der seine Qualifikation als Fotoreporter an vielen Brennpunkten der Welt beweisen durfte. Weit über die Grenzen bekannt waren seine Bilder aus dem Vietnam-Krieg. In der „Galerie M“, Marzahner Promenade 13 wird heute um 11 Uhr Billhardts Ausstellung zu- gunsten von Unicef „Im Widerspruch zur Zeit“ eröffnet – rechtzeitig zum heutigen 70. Geburtstag des Reporters. Lo.

0 Kommentare

Neuester Kommentar