Berlin : STADTLICHTER

Themen – Trends – Termine

-

Benefizgala. Am heutigen Montag findet im Friedrichstadtpalast ab 19 Uhr eine Benefizgala zugunsten der Allianz Chronisch Seltener Erkrankungen e. V. (Achse) statt. Aufgeführt wird die Revue „Wenn Pinguine frieren“. Die Achse hat das Ziel, auf seltene Erkrankungen wie bestimmte rheumatische Leiden aufmerksam zu machen, und setzt sich für medizinische Lösungen ein. „Mit dem Geld der Benefizveranstaltung werden wir beispielsweise eine Datenbank aufbauen, die alle wichtigen Informationen und Spezialisten anzeigt“, sagt Borgi Winkler-Rohlfing, Vorstandsmitglied bei Achse. An einer seltenen Erkrankung zu leiden, heißt, einer von fünf Patienten unter 10 000 Menschen zu sein. „Wenn nach einer Odyssee durch Krankenhäuser endlich eine Diagnose gestellt wird, dann heißt es, die Krankheit ist nicht heilbar“, so Winkler-Rohlfing. An der Gala wird auch Schirmherrin Eva Luise Köhler teilnehmen. Karten ab 20 Euro gibt es unter der Telefonnummer 23 26 23 26, mehr Informationen im Internet unter der Adresse www.friedrichstadtpalast.de. cam

Bianca Jagger kommt. Der in Hamburg gegründete Weltzukunftsrat präsentiert sich am heutigen Montag in Berlin, und zwar in prominenter Besetzung. Der Hamburger Forschungssenator und Gründer des „World Future Council“, Jörg Dräger, und der Chef der Hamburger Landesvertretung Reinhard Stuth laden zu einer Podiumsdiskussion mit dem Stifter des Alternativen Nobelpreises Jakob von Uexkuell und der Menschenrechtsadvokatin Bianca Jagger. Das Thema der Diskussion, die um 19 Uhr in der Hamburger Landesvertretung in der Jägerstraße 1 in Mitte stattfindet, lautet: „The World Future Council: Wege aus dem Klimachaos?“ Wenige Restkarten gibt es telefonisch unter der Nummer 20 64 61 12. Bi

Seyfried und Ziska total. Ihr Gesamtwerk ist schwerer und dicker als das Berliner Telefonbuch – und unterhaltsamer: „Die Comics – Alle!“ heißt der ultimative Sammelband mit allen Bildgeschichten und Cartoons von Gerhard Seyfried und Ziska Riemann (Zweitausendeins, 39,90 Euro). Am Dienstag ab 19 Uhr stellen die Zeichner und Autoren ihr 700-Seiten-Werk bei einer Party samt szenischer Lesung im „K44“ vor. In der Köthenerstraße 44, Kreuzberg. lvt

In der DDR gefangen. „Sie nahmen mir nicht nur die Freiheit“ heißt die autobiografische Leidensgeschichte der Musikerin Eva Maria Neumann. Darin beschreibt sie, wie ihre Familie nach einem gescheiterten Fluchtversuch aus der DDR zerrissen wurde. An diesem Mittwoch um 19.30 Uhr stellt Neumann zusammen mit der Stasiunterlagenbeauftragten Marianne Birthler ihr Buch in der Gedenkstätte Berliner Mauer vor (Bernauer Straße 111, Mitte). lvt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben