STADTMENSCHEN : Auf Berlin verlegt: 15 Jahre Berlin Story

Foto: Mike Wolff
Foto: Mike Wolff

Dieser Mann hat sich ganz und gar auf Berlin verlegt: Vor 15 Jahren gründete Wieland Giebel den Laden „Berlin Story“ Unter den Linden 40: die einzige Buchhandlung, die sich ausschließlich mit der Hauptstadt beschäftigt und so gut wie alles in den Regalen hat, was über Berlin gedruckt wird. Aber bald wollte der 62-jährige Tausendsassa in Sachen Berlin noch mehr: einen eigenen Buchverlag, ein eigenes Berlin-Museum und ein Festival zur Berlin-Historie. In den 5479 Tagen seit dem 20. November 1997 hat Wieland Giebel all diese Träume mit rund 30 Mitarbeitern verwirklicht. Jeden Monat erscheinen mindestens zwei neue Foto- oder Textbände, im Museum des Geschäfts kann man im Zeitraffer multimedial die Stadtgeschichte erleben. Und mit dem Historiale-Festival nimmt er die Berliner alljährlich im Nikolaiviertel zu Zeitreisen mit. Wohin? Natürlich in versunkene Epochen von Giebels „Liebling Berlin“. CS

0 Kommentare

Neuester Kommentar