STADTMENSCHEN : Autos für Agenten

Noch heute dürfte es Autohersteller Jaguar ärgern, dass er einst die Zusammenarbeit mit den „James Bond“-Produzenten abgelehnt hat. Zwar sieht der offizielle Agenten-Dienstwagen Aston Martin DB 5 nach den Einsätzen immer ziemlich ramponiert aus, doch der Marketingeffekt ist es wert. Vielleicht aber wird Bond ja eines Tages doch noch untreu? Zumindest nutzte Jaguar am Mittwoch die Gunst der Stunde und feierte einen Tag nach der Deutschland-Premiere von „Skyfall“ in Berlin die Premiere des neuen Sportwagens F-Type. Der Britische Botschafter Simon McDonald und der Geschäftsführer von Jaguar Land Rover Deutschland Peter Modelhart hatten aus diesem Anlass zum Cocktail-Empfang „Burning Desire“ in die britische Botschaft eingeladen, mit dabei sein wollten die Schauspieler Jürgen Vogel, Nikolai Kinski, Kai Wiesinger und Steve Windolf. Auch wenn der neue Jaguar bisher nicht mit agententauglicher Ausrüstung wie Waffen und Schleudersitzen ausgestattet ist, gilt er immerhin als englisches Original. So wie Bond. sop

0 Kommentare

Neuester Kommentar