STADTMENSCHEN : Berliner Finale

Foto: Koch des Jahres/Bauer
Foto: Koch des Jahres/Bauer

Welcher Koch würde sich nicht gern „Koch des Jahres“ nennen? Christoph Singer, Küchenchef im Kreuzberger Restaurant von Tim Raue, könnte es schaffen. In Hamburg hat er sich im vierten Vorfinale dieses Wettbewerbs gegen starke Konkurrenz sieben anderer deutscher Nachwuchsköche durchgesetzt – allerdings nur fast, denn der Sieger hieß am Ende Enrico Back (Heiligendamm). Doch beide sind qualifiziert fürs Finale, und dort werden die Karten neu gemischt.

Singer kochte vor der Jury in Hamburg ganz wie zu Hause: Hummer mit Karotten und Passionsfrucht, geschmorten Kalbskamm mit Innereien-Dim-Sum sowie Gianduja-Schokolade mit Blutorangentapioka – eine starke Leistung attestierte ihm die Jury mit Topköchen wie Thomas Bühner, Jens Rittmeyer, Christian Scharrer, Anna Sgroi und Heinz Wehmann. Ebenfalls dabei: Sebastian Frank vom Berliner „Horvath“, der den Titel vor zwei Jahren gewonnen hatte.

Nun ist noch ein wenig Üben möglich und nötig: Das Finale findet am 7. Oktober auf der Düsseldorfer „Anuga“ statt. Gefeiert wurde aber sicherheitshalber schon ein wenig in Hamburg.bm

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar