STADTMENSCHEN  : Besuch aus Südafrika

Foto: Verleih
Foto: Verleih

Es ist noch ein bisschen hin, bis Cameron Diaz und Kevin James die Stadt besuchen. Erstere will am 17. Juni ihren Film „Bad Teacher“ bei einer Premiere vorstellen, letzterer drei Tage später sein Werk „Der Zoowärter“, wiederum bei einer Premiere. Beiden ist Berlin nicht ganz neu, Kevin James stellte hier vor Jahren „Hitch – Der Date Doktor“ vor. Regisseur Oliver Schmitz dagegen lebt sogar hier, hätte es zu den aktuellen Dreharbeiten für „Russendisko“, der Verfilmung des erfolgreichen, mehr als eine Million Mal verkauften Buches von Wladimir Kaminer, also nicht sehr weit. Seit Mitte März und noch bis Mitte Mai wird zum Teil an Originalschauplätzen in Berlin und Brandenburg gedreht, mit Matthias Schweighöfer, Friedrich Mücke und Christian Friedel als Hauptdarstellern. Allerdings wurde Regisseur Schmitz in dieser Funktion kürzlich gegen Drehbuchautor Oliver Ziegenbalk ausgetauscht - wegen "kreativer Differenzen", wie es hieß. Auf die Premiere wird man noch einige Zeit warten müssen. Immerhin, Oliver Schmitz hat noch Anderes, bereits Komplettes im Köcher: Am 10. Mai feiert sein Film „Geliebtes Leben“ im Theater am Marlene-Dietrich-Platz, während der Filmfestspiele der Berlinale-Palast, die deutsche Premiere, in Anwesenheit der 14-jährigen Hauptdarstellerin Khomotso Manyaka, des Produzenten Oliver Stoltz und eben des Regisseurs Schmitz. Der Film spielt in einem Township in Südafrika, in dem die kleine Chanda, gespielt von Khomotso Manyaka, eine glückliche Kindheit verlebt, bis ihre einjährige Schwester plötzlich stirbt, die Mutter schwer erkrankt, Gerüchte im Dorf umgehen und die Nachbarn sich von der Familie zurückziehen: Aids. Der aus Südafrika stammende Schmitz, der auch das Drehbuch schrieb, hat den Film schon mit Erfolg auf mehreren Festivals, darunter in Cannes, gezeigt. Die Reaktionen von Kritikern und Publikum waren überaus positiv, es gab Preise und eine Oscar-Nominierung als bester fremdsprachiger Film. In Südafrika und Frankreich lockte „Geliebtes Leben“ bereits viele Zuschauer an, in die deutschen Kinos kommt der Film, der auch das moderne Südafrika widerspiegelt, am 12. Mai. ac

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben