STADTMENSCHEN : Das wird eng auf der Bühne

Mannschaft. Backstreet Boys und New Kids on the Block sind vereint. Foto: promo
Mannschaft. Backstreet Boys und New Kids on the Block sind vereint. Foto: promo

Ihren letzten großen Bühnenauftritt in Berlin hatten die New Kids on the Block vor 20 Jahren in der Deutschlandhalle, im Vorprogramm trat damals ein gewisser Marky Mark auf, der unter seinem richtigen Namen Mark Wahlberg längst eine respektable Schauspielkarriere gemacht hat. Nun kommen die einstigen Teenieidole wieder – und zwar gemeinsam mit den Backstreet Boys. Am 7. Mai nächsten Jahres spielen sie in der O2-World.

Zuletzt waren die New Kids vor drei Jahren in der Stadt, damals machten sie Werbung für ihr gerade erschienenes Comebackalbum „The Block“. Es war die erste gemeinsame Platte seit 1994. In der Zwischenzeit hatten die einzelnen Bandmitglieder jeweils eigene Wege verfolgt: Jonathan Knight arbeitete als Immobilienmakler, Joe McIntyre und Jordan Knight versuchten sich mehr oder weniger erfolgreich an Solokarrieren. Mittlerweile sind nicht nur die Fans in die Jahre gekommen, auch vier der fünf Bandmitglieder haben die 40 bereits hinter sich gelassen. Glaubt man den Beteuerungen Donnie Wahlbergs, habe das jedoch nichts zu bedeuten: Gesanglich und tänzerisch sei man – wie sollte es anders sein – besser als je zuvor. Um den Beweis anzutreten, tourte die Band im vorigen Jahr durch die USA – spielte in ausverkauften Hallen, in New York sogar dreimal hintereinander. Höhepunkt der Show hier war ein unangekündigter Gastauftritt der Backstreet Boys, aus dem sich die Idee einer künftigen Zusammenarbeit ergab. Dafür haben die beiden Bands nicht nur ihre größten Hits zusammengelegt, sondern auch ihre jeweiligen Namenskürzel: Als NKOTBSB gehen sie auf Tour. hey

Tickets zwischen 30 und 170 Euro unter www.berlin-ticket.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben