Berlin : Stadtmenschen: Ein Prosit aufs neue Barbuch

oew

Mittwochabend, Green Door. Führer durch die Barszene der Stadt in Buchform gibt es inzwischen viele. Dorle Maravilla vom Verlag Quadriga preist ihr neuestes Werk dennoch an, als gäbe es keinen anderen. Ihr Selbstbewusstsein gründet sie vor allem auf die Zusammenarbeit mit "Tip". Und so ist es auch kein Wunder, wenn das neue Buch ganz im Design des Stadtmagazins gehalten ist und ausschließlich Autoren der Tip-Gastro-Redaktion schreiben. Zum Selbstbewusstein gehört auch, dass die Programmleiterin des Verlages ebenso wie Tip-Chefredakteur Karl Hermann auf eine Ansprache oder gar eine Lesung aus dem Band verzichten und den geladenen Gästen lieber einen schönen Abend mit guten Cocktails im Green Door wünscht. Das Buch (für 26 Mark im Handel) stehe für sich. Aber was lesen wir derweil beim ersten Durchblättern? Hausherr Stefan Weber, vom Gault Millau für seine Bar-Kultur geehrt, will voraussichtlich Ende des Jahres die Bar am Winterfeldtplatz schließen. Konkurrentin Mo Asumang, ebenfalls zur Buchpremiere dabei, wird es nicht ungern gehört haben und sich Hoffnungen machen, dass Green-Door-Gäste den Weg in ihre Seven Lounge finden.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar