Berlin : Stadtmenschen: Eindruck machen

kög

Übers Internet kommuniziert die ganze Welt. Und trotzdem, das weiß auch Noch-Geschäftsführer von "Partner für Berlin", Volker Hassemer, ist für verbindliche Kontakte oft der ganz persönliche Eindruck entscheidend. So sind auch die jungen Mediengestalter und -designer, die sich in Berlins Partnerstadt Los Angeles präsentieren, alle im Netz vertreten. Doch während der L.A.-Visite vom 24. bis 28. Februar sollen sie durch ihren Besuch " die Kreativität Berlins personifizieren", sagte Hassemer im kleinen Pressekreis bei der Firma "Art + Com". Deren Gestalter und UdK-Professor Joachim Sauter fährt ebenso wie Sebastian Peichl von "Triad" dorthin - die Medienkonzeptioner haben beispielsweise den Expo-Pavillon von Bertelsmann, "Planet M", entworfen. Für die Digitaldesigner von "pReview" fährt Deutschlands jüngste Professorin, Tanja Diezmann, mit nach Kalifornien, außerdem sind "e 27", "mocco" und "realities: united" dabei. Englische Firmennamen - Zungenbrecher für die Berliner, nicht aber für die Amerikaner. Die Berliner werden dank des Organisationstalentes von Ute Kirchhelle vom Goethe-Institut in L.A. unter anderem das avantgardistische, auf einer ein Kilometer langen Bahnrampe residierende "Southern Institute of Californian Architecture" besuchen - und eine der nobelsten Designschulen der Welt, das "Art Centre College of Design". Nicht fehlen darf die University of California Los Angeles (UCLA). Jan-Hendrik-Becker, als "Vivaplus"-TV-Moderator aktuelle "Tip"-Titelfigur, dokumentiert den Trip mit seiner Handkamera. L.A.? Da ist, so ganz nebenbei, Malibu-Beach nicht weit entfernt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben